Vergleichen

Beantragen

Beratung - fragen Sie uns

Entscheidungshilfen

User-Bereich

182 Zahnzusatzversicherungen im Vergleich.

Clearment Schnellerstattung

Bei Abschluss Clearment Schnellerstattung
im Wert von 89,- € kostenlos

grid_on Preisvergleich Zahnzusatzversicherung starten
Kontakt call
Live-Chat chat E-Mail Beratung email Rückrufservice phone
Waizmann-Fazit: Debeka ZE50 1 Tarif-Highlights
  • Stiftung Warentest - Note: 2.00(gut) Info

Debeka ZE50

Ausführliche Leistungsbeschreibung und WaizmannWert Benchmark.
Die Leistungsbeschreibung der Debeka ZE50 wurde bisher 91160 mal aufgerufen.


Debeka ZE50


Bewertungsübersicht Debeka ZE50

Preis Starten Sie eine Berechnung

Mit Beitragsrückstellungen [weniger gut]
Ø-Erstattung
46 %
1.-4. Jahr: 46 %
5.-8. Jahr: 46 %
Stiftung Warentest
Details
gut Details
Zahnersatz
Details
50 % Details
Zahnerhalt
Details
0 % Details
Prophylaxe
Details
0 % Details
Hightech-Leistungen
Details
0 von 12 Details
Kinder-Eignung
Details
Nein, ist für Kinder ungeeignet, da keine KFO Leistungen. Details
Kinder-Leistungen 0 von 12 Details
Begrenzung 1.-2. Vj. unbegrenzt
Begrenzung 3.-4. Vj. unbegrenzt
Methode-Erstattung
Details
Erstattung vom Rechnungsbetrag inklusive GKV-Vorleistung Details
Downloads
Details
keine Dokumente hinterlegt Details

Rechnungsanschrift Debeka

Debeka Krankenversicherungsverein a. G., Ferdinand-Sauerbruch-Straße 18, 56058 Koblenz
Waizmann-Fazit: Debeka ZE50 1 Tarif-Highlights
  • Stiftung Warentest - Note: 2.00(gut) Info


Zahnersatz

Leistung für Zahnersatz in Prozent: check_circle 50 %
Wartezeiten für Zahnersatz:   8 Monate.
Leistung Inlays in Prozent: check_circle Ja, 50 %.
Begrenzung für Inlays:   Ohne Begrenzung.
Leistung Implantate in Prozent: check_circle Ja, 50 %.
Begrenzung für Implantate auf Anzahl:   Ohne Begrenzung.
Begrenzung für Implantat auf Betrag:   Ohne Begrenzung.
Leistung für Knochenaufbau in Prozent: cancel Nein.
Leistung für Funktionsanalyse Zahnersatz: cancel Nein.
Leistung für Keramikverblendungen in Prozent: cancel Nein.
Begrenzung bei Leistung für Keramikverblendungen:   k.A.

Zahnerhalt

Leistung für Zahnerhalt in Prozent: cancel Nein
Wartezeiten für Zahnerhalt:   8 Monate.
Leistung für Funktionsanalyse Zahnerhalt: cancel Nein.
Leistung für Parodontose ohne GKV-Leistung in Prozent: cancel Nein.
Leistung für Parodontose mit GKV-Leistung in Prozent: cancel Nein.
Leistung für Wurzelbehandlung ohne GKV-Leistung in Prozent: cancel Nein.
Leistung für Wurzelbehandlung mit GKV-Leistung in Prozent: cancel Nein.
Leistung für Kunststofffüllungen in Prozent: check_circle Ja, 50 %.

Prophylaxe-Leistungen

Leistung für PZR in Prozent:   k.A.
Leistung für Prophylaxe bei Kindern Ja/Nein: cancel Nein.
Wartezeit Prophylaxe:   k.A.
Leistung für Fissurenversiegelung bei Kindern Ja/Nein: cancel Nein.
Leistung für Prophylaxe: cancel Nein.
PZR-Leistung im Detail:   keine Leistung

Kinderleistungen

Nein, ist für Kinder ungeeignet, da keine KFO Leistungen.
Leistet für insgesamt für 0 wichtige Kinder-Zahnarztleistungen.

Leistung für KFO ohne GKV-Leistung in Prozent / Einschränkung: cancel Nein.
Leistung für KFO mit GKV-Leistung in Prozent / Einschränkung: cancel Nein.
Leistung für Fissurenversiegelung bei Kindern Ja/Nein: cancel Nein.
Leistung für Prophylaxe bei Kindern Ja/Nein: cancel Nein.
Leistung bei KFO für Funktionsanalyse:   k.A.
Leistung bei KFO für Mini-Brackets:   k.A.
Leistung bei KFO für Kunststoff-Brackets:   k.A.
Leistung bei KFO für farblose Bögen:   k.A.
Leistung bei KFO für Lingualtechnik:   k.A.
Leistung bei KFO für Retainer:   k.A.
Leistung bei KFO für Invisalign:   k.A.

Vertragsmodalitäten

Tarif hat Beitragsrückstellungen [weniger gut] Info
Begrenzung 1.-2. Jahr:   unbegrenzt
Begrenzung 3.-4. Jahr:   unbegrenzt
Leistungsbegrenzungen (ausführlicher Text):   Ohne Begrenzung
Annahmebedingungen im Detail:   k.A.
Mindestvertragslaufzeit / Kündigung:   Der Zahntarif ZE50 der Debeka kann nach Ablauf der Mindestvertragslaufzeit von 2 Jahren jeweils zum Ende jeden Versicherungsjahres mit einer 3-monatigen Kündigungsfrist gekündigt werden.

4 Testergebnisse von Stiftung Warentest

2012 2.00 [Schulnoten 1-6]
2010 2.00 [Schulnoten 1-6]
2008 2.00 [Schulnoten 1-6]
2008 2.00 [Schulnoten 1-6]

Erstattungsbeispiel

1 Inlay - 650 - 325 - 325
1 Implantat - 1600 - 800 - 800
1 Vollkeramik-Krone - 800 - 800 - 0
Wurzelbehandlung - 750 - 750 - 0
2 Kunststoff-Füllungen - 400 - 200 - 200
alle Forum-Fragen Debeka ZE50

User Fragen an das Waizmann-Team

Guten Tag, ich habe vor kurzem meine 2 Frontzähne verloren.Mein Zahnarzt fertigte mir daraufhin eine Zahnprothese( mit künstlichen Gaumen). Das sollte für mich aber nur eine vorübergehende Lösung sein, weil ich vorhabe mir Implantate setzen zu lassen. Meine Frage ist,ob die ZZV ZE 50 nach 8 Monaten Laufzeit auch diese 50% der Kosten übernimmt?
Sehr geehrte/r Anfrager/in, Nein. Sollte die Behandlung mit der Prothese komplett abgeschlossen sein, dann kann diese bei manchen Versicherern auch mitversichert werden. Sollte dann irgendwann eine Behandlung medizinisch notwendig werden, z.B. weil die Prothese kaputt geht oder weil sich der Kiefer verändert, dann wäre diese entsprechend den Tarifbedingungen auch erstattungsfähig. Sollte die Behandlung mit der Prothese nur ein Provisorium darstellen, also eine Zwischenlösung, die eindeutig noch weitere Behandlungen folgen lässt, dann wären diese auch nicht mitversichert, da das dann ja eine bereits vor Vertragsabschluss angefangene Behandlung wäre. Die Behandlung wäre noch nicht komplett abgeschlossen. Grundsätzlich sind nur die Versicherungsfälle erstattungsfähig, die NEU und NACH Vertragsabschluss eintreten. Läuft bereits eine Behandlung oder ist eine solche bereits konkret angeraten/geplant, dann ist diese auch nach dem Ablauf einer festgesetzten Wartezeit nicht erstattungsfähig. Mit freundlichem Gruß, Waizmann Online-Beratung (AM)

Mir wurde von meinem Zahnarzt die DEBEKA Versicherung empfohlen, um in 8 Monaten ein Implantat einsetzen zu lassen. Hier bei Ihnen kam SignalB heraus. Können sie mir etwas zur DEBEKA sagen. Mit freundl. Gruß
Sehr geehrte/r Anfrager/in, hierzu ist folgendes zu sagen – da Ihnen Ihr Zahnarzt die Behandlung mit einem Implantat bereits angeraten hat ist hier der Versicherungsfall schon eingetreten. Die Versicherungen leisten jedoch nicht für Versicherungsfälle, die vor Vertragsabschluss eingetreten sind, sondern für die Versicherungsfälle, die neu nach Vertragsabschluss eingetreten sind. Wenn also bereits vor Vertragsabschluss der Versicherungsfall eingetreten ist, wird auch nach einer obligaten Wartezeit von 8 Monaten für diese Behandlung nicht geleistet. Man muss ganz einfach ein Auto vor dem Unfall versichern, ein Haus vor dem Brand versichern und so auch die Zähne versichern, solange nicht ansteht, damit für künftige Schäden dann geleistet wird. Mit freundlichem Gruß, Waizmann Online-Beratung (AM)

Ich möchte wissen,ob und in welchem Umfang ich eine Zahnzusatzversicherung abschließen kann/soll. Bin Beamtin,bei der Debeka versichert und in meinen Unterlagen steht ein 50% / Z30 und Z20 Zuschuss derzeit drin. Vielen Dank
Sehr geehrte/r Anfrager/in, Zahnzusatzversicherungen sind als Zusatz zu einer gesetzlichen Krankenversicherung vorgesehen. Bei den gesetzlichen Kassen sind fast alle Leistungen gleich, somit können hier, aufbauend auf diese stets gegebenen Leistungen, Zusatztarife entwickelt werden. Somit ist allerdings auch die Mitgliedschaft bei einer deutschen gesetzlichen Krankenkasse eine Voraussetzung für den Abschluss einer Zahnzusatzversicherung. Mit freundlichem Gruß, Waizmann Online-Beratung (AM)

Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin auf der Suche nach einer Zahnzusatzversicherung und möchte Sie höflichst um Zusendung von Informationsmaterial bitten. Vielen Dank.
Sehr geehrte/r Anfrager/in, den Tarif der DEBEKA vermitteln wir nicht. Sie können sich gerne noch direkt an uns (www.hanswaizmann.de) wenden, damit wir Ihnen genauer erklären können, warum dieser Tarif nicht zu unseren Top-Empfehlungen gehört (z.B. „nur“ Platz 44 bei 130 getesteten Tarifen). Mit freundlichem Gruß, Waizmann Online-Beratung (AM)

Hallo, was mich wundert, ist, dass die Debeka doch 50 % des Rechnungsbetrages erstattet. Das ist doch sehr viel, wenn man bedenkt, dass die anderen nur den Anteil von dem Betrag abzüglich des GKV bezahlen. 1 * Zahnreinigung zahlen sie auch. Das klingt doch gar nicht so schlecht. Ich bin 45 und mit einem Zahn in Behandlung, der dann ausgeschlossen werden müsste. Der CCS hat meinen Antrag abgelehnt. Haben Sie einen Tipp?
Sehr geehrte/r Anfrager/in, dieser Tarif DEBEKA ZE50 leistet 50% für Zahnersatz, u.a. auch für Implantate und Inlays - das ist sicherlich eine ganz anständige Leistung. Besser sind natürlich Tarife wie z.B. CSS ZahnarztPlus, ARAG Z-100 oder Barmenia ZG-Plus oder Janitos dental plus, die 80 bis 90% inkl. Vorleistung der GKV erstatten - denn dann ist es egal, wie viel die GKV leistet. Unabhängig davon, ob die GKV nun 30%, 10% oder gar nichts zahlt, Sie erhalten dann immer die 80 bis 90% Erstattung. Sicherlich - bei der Debeka kommt jeweils noch die Kassenerstattung dazu, so dass Sie natürlich auch über 50% Gesamterstattung kommen. Das ist aber dann problematisch bei Behandlungen, bei denen die GKV nur ganz wenig oder sogar gar nichts erstattet. Wenn Sie derzeit noch in Behandlung sind, wäre es entweder empfehlenswert zu warten, bis die Behandlung komplett abgeschlossen ist oder einen Tarif wählen, der nicht nach laufenden Behandlungen fragt (wie z.B. Signal A oder Signal B oder ERGO Direkt DentiGent). Mit freundlichem Gruß, Waizmann Online-Beratung (AM)

Erstattung vom Rechnungsbetrag inklusive GKV-Vorleistung

Der Versicherer leistet bei dieser Methode zusammen mit der gesetzlichen Krankenkasse. Bei dieser Methode ergibt sich der Eigenanteil immer automatisch aus dem verbleibenden Prozentsatz vom erstattungsfähigen Rechnungsbetrag. Der Erstattungsbetrag wird zwischen gesetzlicher Krankenkasse und Zahnzusatzversicherung aufgeteilt. Leistet die gesetzliche Krankenversicherung mehr, leistet der Zahnzusatztarif weniger und umgekehrt. In der folgenden Beispielrechnung beträgt der erstattungsfähige Rechnungsbetrag 800,- Euro, die gesetzliche Krankenkasse übernimmt Kosten in Höhe von 150,- Euro, die Zahnzusatzversicherung leistet 70% inklusive der GKV-Vorleistung.

erstattungsfähiger Rechnungsbetrag 800,- Euro
davon 70% Gesamtleistung GKV und PKZV 560,- Euro
ergibt Eigenanteil in Höhe von 240,- Euro
Gesamterstattung in Höhe von 560,- Euro
abzüglich Leistung der Krankenkasse 150,- Euro
ergibt Leistung vom Zahnzusatztarif 410,- Euro


chat
grid_on Preisvergleich Zahnzusatzversicherung starten | Impressum
{{vm.alle_tarife[tarif_id].tarif_name_wtb}} close
Diese Tarife jetzt vergleichen