Rechner startenFür Vermittler

WaizmannTabelle | Der 1. PZR-Flatrate Vergleich

Zahnzusatzversicherungen mit PZR-Flatrate im großen Waizmann-Test

Zahnzusatzversicherungen gibt es mittlerweile auch mit PZR Flatrate. Unser Experten-Team hat die besten Zahnzusatzversicherungen mit PZR-Flatrate ausgewertet und in einer Liste zusammengestellt.
  • Alles zu Zahnzusatzversicherungen mit PZR-Flatrate
  • 100 % Erstattung für alle professionellen Zahnreinigungen
  • PZR ohne Limit | keine Begrenzung | volle Leistung | keine Wartezeit
  • Abrechnung bis zur Höchstsatz der Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ)


Ranking Versicherung
Tarif
PZR
Leistung in %
PZR
Begrenzung pro Jahr
Begrenzung Anzahl PZR BehandlungenBegrenzung Summe pro PZR Behandlung Pauschale
Abrechnung
#1Barmenia PZR-Flatrate
Mehr Zahn 100 + Mehr Zahnvorsorge Bonus
100 % ohne Begrenzung Ohne Begrenzung.Ohne Begrenzung.
#2Württembergische PZR-Flatrate
PrivatPlus
100 % ohne Begrenzung Ohne Begrenzung.Ohne Begrenzung.
#3Allianz PZR-Flatrate
MeinZahnschutz 100 (ZS100)
100 % ohne Begrenzung Ohne Begrenzung.Ohne Begrenzung.
#4ERGO
ZAB+ZAE+ZBB+ZBE
100 % PZR Erstattung bis 310,- € je Versicherungsjahr Ohne Begrenzung.Ohne Begrenzung.
#5DKV
KDTK85 + KDBP
100 % PZR Erstattung bis 300,- € je Versicherungsjahr Ohne Begrenzung.Ohne Begrenzung.
#6DieBayerische
ZAHN Prestige
100 % PZR Erstattung bis 200,- € je Versicherungsjahr Ohne Begrenzung.Ohne Begrenzung. Ja
#7DFV
ZahnSchutz Exklusiv 100
100 % PZR Erstattung bis 200,- € je Versicherungsjahr Ohne Begrenzung.Ohne Begrenzung.
#8Münchener Verein
ZahnGesund 100
100 % PZR Erstattung bis 200,- € je Versicherungsjahr Ohne Begrenzung.Ohne Begrenzung.
#9DA Direkt
Premium Plus
100 % PZR Erstattung bis 200,- € je Versicherungsjahr Ohne Begrenzung.Ohne Begrenzung.
#10ARAG
Dent100
100 % PZR Erstattung bis 200,- € je Versicherungsjahr Ohne Begrenzung.Ohne Begrenzung. Ja


Was ist eine PZR-Flatrate?

Mehr und mehr Zahnzusatzversicherungen bieten mittlerweile Tarife mit PZR-Flatrate. Aber was ist unter einer PZR-Flatrate zu verstehen?

PZR-Flatrate bei einer Zahnzusatzversicherung bedeutet, dass für alle professionellen Zahnreinigungen die Erstattung in voller Höhe der PZR Rechnung von der Zahnzusatzversicherung übernommen wird. Leistungen für eine professionelle Zahnreinigung sind also weder auf einen jährlichen Betrag / noch auf eine Anzahl an PZR Behandlungen limitiert. Bei gegebener medizinischer Notwendigkeit, welche der Zahnarzt festlegt, können beliebig viele PZR-Behandlungen pro Jahr durchgeführt werden. Erstmalig ist so eine volle Kostenübernahme sämtlicher PZR-Behandlungen möglich.

Brauche ich eine Zahnzusatzversicherung mit PZR-Flatrate überhaupt?

Wir sagen ja. Warum also eine Zahnzusatzversicherung mit Begrenzung bzw. mit niedrigem PZR-Budget abschließen? Die meisten Zahnärzte empfehlen zwei Zahnreinigungen pro Jahr. Eine professionelle Zahnreinigung kostet mittlerweile durchschnittlich 80,- bis 140,- Euro. Und bei zwei PZR Behandlung von z.B. je 120,- € ist das Budget der meisten Zahnzusatzversicherungen oft auch schon erschöpft. Und wenn doch mal z.B. wegen einer Zahnfleischentzündung, eine dritte oder vierte PZR nötig ist? Demnach raten wir dazu, eine leistungsstarke Zahnzusatzversicherung mit PZR-Flatrate abzuschließen.

Die professionelle Zahnreinigung damals und heute

Im Vergleich zum Jahr 2010 fragen unsere Kunden heute gezielt nach starken bzw. bestmöglichen Leistungen für die zahnärztliche Prophylaxe. Ein hohes PZR-Budget wird unserer Meinung künftig sogar noch wichtiger werden, da es mittlerweile auch Zahnzusatzversicherungen mit PZR-Flatrate gibt.
Versicherungen haben die Entwicklung hin zu einem hohen PZR-Budget erkannt und tragen diesem Trend Rechnung. Neue, also moderne Zahnzusatzversicherungen sind daher auch meist mit einem PZR-Budget von durchschnittlich 200 bis 300 Euro pro Jahr oder mit einer PZR-Flatrate ausgestattet.

AXA DENT Premium-U und Barmenia Mehr Zahn 100 + Mehr Zahnvorsorge Bonus im PZR-Budget Vergleich

Hatte eine leistungsstarke Zahnzusatzversicherung, wie z. B. der Tarif AXA DENT Premium-U, im Jahr 2010 eine tarifliche PZR-Leistung in Höhe von 120,- Euro pro Kalenderjahr, bieten in 2022 die Barmenia Mehr Zahn 100 + Mehr Zahnvorsorge Bonus eine unbegrenzte PZR Leistung je Kalenderjahr, sprich eine PZR-Flatrate. Der Tarif bietet ohne Wartezeit eine PZR-Leistung in Höhe von 100 % ohne Begrenzung hinsichtlich eines Höchstbetrags oder einer max. Anzahl an Behandlungen pro Jahr.

TarifAlter Kundemtl. BeitragPZR-Leistung
AXA DENT Premium-U
aus dem Jahr 2010
25 Jahre28,35 €120,- € pro Kalenderjahr
Barmenia Mehr Zahn 100 + Mehr Zahnvorsorge Bonus
aus dem Jahr 2022
25 Jahre18,50 €unbegrenzte PZR Leistung je Kalenderjahr PZR-Flatrate


Was versteht man unter Professioneller Zahnreinigung (PZR)?

Die professionelle Zahnreinigung (PZR) zählt zur zahnmedizinischen Prophylaxe. Diese wird direkt beim Zahnarzt, meist durch eigens geschulte Prophylaxe-Assistentinnen / Dentalhygienikerinnen durchgeführt. Die PZR dauert je nach Umfang ca. 50 Minuten.
Während der umfassend mechanischen Zahnreinigung werden die Zähne und das Zahnfleisch professionell von Zahnbelag und Zahnstein gereinigt, was meist durch eigenes Zähneputzen in dieser Gründlichkeit nicht erreicht werden kann. Sinn der professionellen Zahnreinigung ist es die eigenen Bemühungen beim Zähneputzen zu unterstützen, um Karies und parodontalen Krankheiten vorzubeugen.

Ist eine professionelle Zahnreinigung sinnvoll?

Ja, eine professionelle Zahnreinigung ist sinnvoll. Beim Zahnarzt werden Zähne und Zahnfleisch, wie der Name sagt, professionell gereinigt. So wird Karies, Mundgeruch, einer Zahnfleischentzündung bis hin zu Parodontitis vorgebeugt. Die professionelle Zahnreinigung ist somit eine sinnvolle Ergänzung zur häuslichen Mundhygiene.
Unser Tipp: Sprechen Sie als Patient einfach mit Ihrem Zahnarzt über die professionelle Zahnreinigung. Manche Patienten haben bereits eine Parodontitis-Behandlung hinter sich und brauchen in der Folge oft mehrmals pro Jahr eine PZR. Andere Patienten wiederum sind Raucher oder neigen zu Karies. Daher am Besten einfach den eigenen Mundhygienestatus mit dem Zahnarzt besprechen. Der Zahnarzt teil Ihnen dann mit, wie oft pro Jahr eine PZR bei Ihnen sinnvoll ist.

Was bedeutet “PZR-Effekt” bei der Zahnzusatzversicherung?

Eine PZR kann sich nicht nur im zahnmedizinischen Sinn “lohnen”. Einige Patienten gehen ohnehin zwei bis drei Mal pro Jahr zur PZR. Diese ist jedoch ohne private Zahnzusatzversicherung in der Regel komplett selbst zu bezahlen. Lediglich manche gesetzlichen Krankenkassen zahlen bis zu eine PZR jährlich oder begrenzen diese Leistung auf z.B. 50,- Euro pauschal pro Jahr. Andere gesetzlichen Krankenkassen bieten eine begrenzte Zuzahlung zur PZR Behandlung nur über ein Bonusprogramm.

Eine leistungsstarke Zahnzusatzversicherung (umfassender Versicherungsschutz für Zahnersatz, Zahnerhalt und Prophylaxe) kostet für eine Person mit 40 Jahren ca. 35,- Euro monatlich an Beitrag. Eine professionelle Zahnreinigung kostet durchschnittlich mittlerweile etwa 120,- Euro pro Behandlung.

Nutzt die versicherte Person die tarifliche Leistunge und geht beispielsweise dreimal pro Jahr zur PZR zu jeweils 120,- Euro, ist der Jahresbeitrag der privaten Zahnzusatzversicherung schon fast wieder ausgeglichen. Zudem sind die Zähne noch einwandfrei in Ordnung und ständig versorgt, sprich haben vollen Versicherungsschutz.

Wie viel kostet eine professionelle Zahnreinigung?

Eine professionelle Zahnreinigung kostet durchschnittlich 80,- bis 140,- Euro.

Die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV) nennt folgende Preisspanne der PZR in Deutschland: “Die PZR kostet etwa 80 bis 120 Euro. Je kürzer die Abstände zwischen den jeweiligen Behandlungen sind, desto kürzer ist meist auch die Dauer der Behandlung – die Kosten pro Sitzung können sich dann ebenfalls verringern.” Quelle: Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV)

Wird die Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ) allerdings voll ausgenutzt, kann eine PZR auch noch teurer sein. Die GOZ-Ziffer 1040 für die professionelle Zahnreinigung zum Höchstsatz (3,5-facher Faktor) abgerechnet kostet dann bei 32 Zähnen (alle Zähne vorhanden inkl. Weisheitszähne bei einem Erwachsenen) schon 163,20 Euro.

Zahlt die gesetzliche Krankenkasse für die professionelle Zahnreinigung?

Nein. Die professionelle Zahnreinigung ist eine Privatleistung, welche meist komplett aus eigener Tasche zu bezahlen ist. Die professionelle Zahnreinigung ist in der Regelversorgung der gesetzlichen Krankenkassen (GKV) nicht vorgesehen. Manche gesetzliche Krankenkassen zahlen einen, recht überschaubaren Zuschuss für eine PZR dazu - wie oben bereits erwähnt entweder einen Pauschalbetrag in Höhe von ca. 50 Euro jährlich oder eine PZR pro Jahr.

Wie oft sollte man eine professionelle Zahnreinigung machen lassen?

Das kommt auf die sog. medizinische Notwendigkeit an. Erstattungsfähig sind nämlich grundsätzlich nur medizinisch notwendige Prophylaxe-Maßnahmen. Die medizinische Notwendigkeit legt immer der behandelnde Zahnarzt fest.
Bei den meisten Patienten ist die professionelle Zahnreinigung ein- bis zweimal jährlich medizinisch notwendig. Die PZR soll die häusliche Zahnpflege dabei nur unterstützen, nicht ersetzen. Je nach Mundhygienestatus des Patienten bzw. Krankheitsvorgeschichte oder Lebensweise (Raucher) können auch drei oder vier PZR-Behandlungen jährlich medizinisch notwendig sein.

Was Versicherte in einer privaten Zahnzusatzversicherung mit Leistungen für die professionelle Zahnreinigung (PZR) wissen müssen:

Was heißt 100 % Erstattung der Kosten einer professionellen Zahnreinigung?
Die tariflichen Leistungen bei Zahnzusatzversicherungen für die professionelle Zahnreinigung betragen meist 100 % Erstattung. Das ist zwar richtig, dennoch kann diese Leistung auf einen maximalen Höchstbetrag pro Jahr, z.B. 200,- Euro pro Jahr oder auf eine maximale Anzahl von Behandlungen pro Jahr, wie z. B. 2 x 100,- Euro pro Behandlung im Jahr begrenzt sein. Es gilt genau zu lesen, wie die tarifliche Leistung für die PZR aussieht.

Gibt es eine Wartezeit für die professionelle Zahnreinigung?
Die meisten Zahnzusatzversicherungen verzichten für die professionelle Zahnreinigung auf eine Wartezeit. Wenn die Zahnzusatzversicherung abgeschlossen wurde (das Beginndatum erreicht wurde, der Erstbeitrag bezahlt wurde und der Versicherungsschein beim Kunden ist) kann eine PZR in Anspruch genommen werden. Eine Wartezeit für die PZR gibt es nur noch vereinzelt bei älteren Zahn-Tarifen, die schon länger am Markt sind.

Was bedeutet Gebührenposition 1040 GOZ bei der professionellen Zahnreinigung?
Die professionelle Zahnreinigung ist Bestandteil der Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ). Als Privatleistung wird diese mit der Gebührenposition 1040 GOZ abgerechnet. Die meisten Zahnzusatzversicherungen haben tariflich festgelegt, dass die Erstattung einer PZR-Rechnung ausschließlich nach dieser GOZ-Ziffer möglich ist.

Was bedeutet “pauschale Abrechnung” bei der professionellen Zahnreinigung?
Neben der Abrechnung einer professionellen Zahnreinigung nach der Gebührenposition 1040 GOZ kann eine Zahnzusatzversicherung auch zusätzlich die Abrechnung über eine “pauschale Rechnung” anerkennen. Hier genügt dann eine einfache Rechnung vom Zahnarzt mit einem pauschalen Betrag, aus der lediglich hervorgeht, dass eine professionelle Zahnreinigung durchgeführt wurde.

Was bedeutet medizinische Notwendigkeit bei der professionellen Zahnreinigung?
Für die Erstattung einer professionellen Zahnreinigung muss eine medizinische Notwendigkeit vorliegen. Rein ästhetische oder kosmetische Behandlungen sowie Wunsch- oder Verlangensleistungen können nicht erstattet werden.
Demnach kann man nicht einfach eine unbegrenzte Anzahl an Prophylaxe-Behandlungen pro Jahr erstattet bekommen. Es muss immer eine medizinische Notwendigkeit dafür gegeben sein, die im Fall einer Nachfrage auch von Behandler (Zahnarzt) begründet werden können muss. Möglicherweise gab es z.B. vor nicht allzu langer Zeit eine Parodontitis-Behandlung, welche der Patient hinter sich gebracht hat. Aufgrund des dann erhöhten Parodontose-Risikos müssen die Zähne extrem sauber gehalten werden, was durch 3-4 PZR-Behandlungen pro Jahr erreicht werden soll.

Was bedeutet GKV-Vorleistung bei der professionellen Zahnreinigung?
Manche gesetzliche Krankenkassen (GKV) bieten einen jährlichen Zuschuss für die professionelle Zahnreinigung oder zahlen eine solche Behandlung pro Jahr gänzlich. Da die meisten Versicherer auch die Leistung für die professionelle Zahnreinigung inkl. einer möglichen Kassenleistung erstatten, muss der Versicherer wissen, ob eine Vorleistung seitens der gesetzlichen Krankenversicherung erbracht wurde. In diesen Fällen ist es notwendig eine eventuelle Vorleistung der privaten Zahnzusatzversicherung entsprechend nachzuweisen, bevor eine Erstattung erfolgen kann.