LKH 194E
Ausführliche Leistungsbeschreibung der LKH - 194E Zahnzusatzversicherung.
43 %
WaizmannWert| Ø-Erstattung
Die LKH 194E hat einen WaizmannWert Benchmark in Höhe von 43 % für den Leistungsbereich Zahnersatz, Zahnerhalt und Prophylaxe. In einem Beobachtungszeitraum von 8 Jahren (die ersten 8 Versicherungsjahre) würde die LKH 194E bei Behandlungskosten von 9.940,- € (=Eigenanteil nach GKV-Erstattung) 4274.2 € erstatten.

1
Leistungen
3
Testberichte
Ø-Erstattung
(WaizmannWert)
43 %
1.-4. Jahr 43 % | 5.-8. Jahr 43 %
Clearment abgesichert
(WaizmannWert)
Nein
Versicherung Lücken
bzw. fehlende Zähne
Max. Leistung
in den ersten 4 Jahren
1.200 € | 1.-2. Jahr
6.000 € | 3.-4 .Jahr
Eckdaten
Zahnersatz: 80%
Zahnerhalt: 0%
Prophylaxe: 0%
Wartezeiten
Zahnersatz: 8 Monate
Zahnerhalt:
Hightech-Leistungen
  • Laser-Behandlung
  • OP-Mikroskop
  • Cerec-Behandlung
  • Digitale Volumentomographie
  • DNA-Analysen
  • Vollnarkose
  • Akkupunktur
  • Photoaktivierte Chemotherapie
  • Dros-Schiene
  • Invisalign
  • Vector-Behandlung
  • Aufbiss-Schiene

KFO Ø-Erstattung
(Kieferorthopädie)
0 %
KIG 1-2: 0 % | KIG 3-5: 0 %
KFO Ø-Begrenzung
| KIG 1-2
| KIG 3-5
KFO Wartezeit
Kinder-Zahnarztleistungen
  • KFO KIG 3-5
  • KFO KIG 1-2
  • Kinder-Prophylaxe
  • Fissurenversiegelung
  • Invisalign
  • Retainer
  • Lingual-Technik
  • Farblosbogen
  • Kunststoff-Brackets
  • Mini-Brackets
  • Funktionstechnische Analyse KFO
Fissurenversiegelung
Nein.
Kinder-Prophylaxe
Nein.
Funktionstechnische Analyse KFO
Kunststoff-Brackets
Mini-Brackets
Farblosbogen
Lingual-Technik
Retainer
Invisalign

Zahnersatz
80 %
Wartezeit
für Zahnersatz
8 Monate
Inlays
Begrenzungen
Ja, 80 %.
Max. 1000 EUR pro Kalenderjahr
Implantate
Begrenzungen Anzahl
Begrenzungen Betrag
Ja, 80 %.
Ohne Begrenzung.
Ohne Begrenzung.
Knochenaufbau
Ja, 80 %.
Funktionsanalyse
Nein.
Verblendungen
Begrenzungen
Nein.


Prophylaxe
Leistung
0 %
Wartezeit
für Prophylaxe
Details
Prophylaxe-Leistung
keine Leistung

Zahnerhalt
0 %
Wartezeit
für Zahnerhalt
Kunststofffüllungen
Nein.
Funktionsanalyse
für Zahnerhalt
Nein.
Wurzelbehandlung
Nein. | wenn GKV leistet nicht
Nein. | wenn GKV leistet
Parodontose-Leistungen
Nein. | wenn GKV nicht leistet
Nein. | wenn GKV leistet

Hightech-Leistungen
Anzahl
0 von 12
Laserbehandlung
OP-Mikroskop
CEREC-Behandlung
Digitale Volumentomographie
Bakterien- / DNA-Test
Vollnarkose
Akupunktur
PACT - Photoaktivierte Chemotherapie
DROS-Schiene
Aufbissschiene
VECTOR-Technologie
Invisalign

Vertragsmodalitäten
Leistungsbegrenzungen
Max. Erstattung innherhalb der ersten 3 Kalenderjahre 1200 EUR
Max. Erstattung ab dem 4. Kalenderjahr jährlich höchstens 6000 EUR
Wartezeit
Die Wartezeit in diesem Tarif beträgt für Zahnersatz und Kieferorthopädie 8 Monate.
Kündigungsfrist
Eine Kündigung im Zahnzusatztarif LKH 194E kann zum Ende eines jeden Versicherungsjahres, frühestens aber zum Ablauf der vereinbarten Vertragsdauer von zwei Versicherungsjahren, mit einer Kündigungsfrist von drei Monaten erfolgen.

User Fragen an das Waizmann-Team
Versicherungsleistung für Kieferorthopädie
Guten Tag,
Wir haben einen Behandlungsplan über 2.670€ (GKV-Anteil 1.730€, private Zusatzleistungen 940€). Was erstattet die LKH in diesem Tarif?
Vielen Dank für Ihre Auskunft im Voraus.


Sehr geehrte/r Anfrager/in,

das kann man so nicht beantworten? Folgende Vorgehensweise ist stets empfehlenswert:
Heil- und Kostenplan erstellen lassen, diesen dann bei der Kasse einreichen und dann den von der Kasse geprüften Heil- und Kotenplan bei der Versicherung einreichen und die Behandlung am besten erst beginnen, wenn man vom Versicherer die Zusage erhalten hat.

Wie viel tatsächlich erstattet wird kann abhängig sein von den einzelnen Leistungen (ob die auch alle erstattungsfähig sind) oder vom Satz der GOZ (3,5-fach?) oder auch ganz einfach davon, ob der Versicherungsfall auch sicher erst nach Vertragsabschluss eingetreten ist.



Mit freundlichem Gruß,
Waizmann Online-Beratung (AM)
Kündigung LKH194E Tarif bei Wechsel in GKV
Ich wechsele als Privatversicherter von der LKH in die GKV mit BEginn Arbeitslosigkeit. Bei der LKH habe ich die Zusatzversicherung 194, wird diese automatisch mit gekündigt bei gesetzlichen Pflichtwechsel in die GKV oder läuft er unter der offiziellen Kündigungsfrist. Ich bin dabei eine andere Zahnzusatzversicherung zu finden mit BEginn der GKV ab 1.12.12

Sehr geehrte/r Anfrager/in,

so wie ich das lese, hatten Sie eine private Krankenvollversicherung und wechseln nun zur gesetzlichen Krankenversicherung. Daher ist mir nicht ganz klar, wie es möglich war, dass Sie als privat Krankenversicherter eine Zahnzusatzversicherung für gesetzlich Versicherte haben konnten. Da müsste man den Fall etwas genauer beleuchten um hier korrekte Antworten geben zu können. Was sagt denn die LKH? Widerspricht Sie einer außerordentlichen Kündigung diese Tarifes? Wenn ja, warum?

Bitte setzten Sie sich doch am besten direkt mit uns per Mail in Verbindung. So kann ich das nicht beantworten.


Mit freundlichem Gruß,
Waizmann Online-Beratung (AM)