186 Zahnzusatzversicherungen im Vergleich.

Clearment Schutzbrief - 5-fache Sicherheit!

Bei Abschluss Clearment Vertragsschutzbrief
im Wert von 89,- € kostenlos

compare_arrows Vergleichen

assignment Beantragen

question_answer Beratung

help Entscheidungshilfen

Waizmann-Fazit: Signal GE+GE-Plus Z50-3 1 Tarif-Highlights
  • Leistet sowohl für Zahnersatz als auch für zahnerhaltende Maßnahmen. Info

Signal GE+GE-Plus Z50-3

Ausführliche Leistungsbeschreibung und WaizmannWert Benchmark.
Die Leistungsbeschreibung der Signal GE+GE-Plus Z50-3 wurde bisher 103890 mal aufgerufen.

Signal-Iduna

Signal GE+GE-Plus Z50-3


Bewertungsübersicht Signal GE+GE-Plus Z50-3

Preis Starten Sie eine Berechnung

Mit Beitragsrückstellungen [weniger gut]
Ø-Erstattung
Berechnungsweg
60 %
1.-4. Jahr: 60 %
5.-8. Jahr: 60 %
Berechnungsweg
Stiftung Warentest
Details
nicht getestet Details
Zahnersatz
Details
65 % Details
Zahnerhalt
Details
50 % Details
Prophylaxe
Details
Ja, 50 %. % Details
Hightech-Leistungen
Details
4 von 12 Details
Kinder-Eignung
Details
Ja, bietet KFO Leistungen und ist für Kinder geeignet. Details
Kinder-Leistungen 5 von 12 Details
Versicherung Brille Sehhilfen sind kostenlos mitversichert
max. Leistung
im 1.-4. VJ
2982,- € Begrenzungen im Detail
Methode-Erstattung
Details
Erstattung von den Restkosten Details
Downloads
Details
2 Dokumente zum Download Details


2 Dokumente und AVB `s

GE-Serie Preis-Leistungsverzeichnis 0101-2002
GE-Serie Flyer mit AVBs und Beiträgen 02-2013

Rechnungsanschrift Signal-Iduna

Signal-Iduna Krankenversicherung, Neue Rabenstraße 15-19, 20351 Hamburg
Waizmann-Fazit: Signal GE+GE-Plus Z50-3 1 Tarif-Highlights
  • Leistet sowohl für Zahnersatz als auch für zahnerhaltende Maßnahmen. Info


Zahnersatz

Leistung für Zahnersatz in Prozent: check_circle 65 %
Wartezeiten für Zahnersatz: k.A. 8 Monate.
Leistung Inlays in Prozent: check_circle Ja, 65 %.
Begrenzung für Inlays: k.A. k.A.
Leistung Implantate in Prozent: check_circle Ja, 80 %.
Begrenzung für Implantate auf Anzahl:   Ja, 1000 € für das Implantat als solches, zuzüglich prothetischem Zahnersatz.
Begrenzung für Implantat auf Betrag:   Bis zu 6 Implantate je Kiefer, also sind ingesamt bis zu 12 Implantate erstattungsfähig.
Leistung für Knochenaufbau in Prozent: check_circle Ja. Im Rahmen von Implantatbehandlungen sind auch die Kosten für augmentative Behandlungen (Knochenaufbau mit natürlichem oder künstlichem Material) erstattungsfähig.
Leistung für Funktionsanalyse Zahnersatz: check_circle Ja. Im Rahmen von Zahnersatzbehandlungen leistet die SIGNAL Auch für Funktionsdiagnostik.
Leistung für Keramikverblendungen in Prozent: check_circle Ja, 65 % bis 8er Zahn. (Weisheitszahn)
Begrenzung bei Leistung für Keramikverblendungen: k.A. Ohne Begrenzung.

Zahnerhalt

Leistung für Zahnerhalt in Prozent: check_circle 50 %
Wartezeiten für Zahnerhalt: k.A. 8 Monate.
Leistung für Funktionsanalyse Zahnerhalt: cancel Nein.
Leistung für Parodontose ohne GKV-Leistung in Prozent: check_circle Ja, 50 %.
Leistung für Parodontose mit GKV-Leistung in Prozent: check_circle Ja, 50 %.
Leistung für Wurzelbehandlung ohne GKV-Leistung in Prozent: check_circle Ja, 50 %.
Leistung für Wurzelbehandlung mit GKV-Leistung in Prozent: check_circle Ja, 50 %.
Leistung für Kunststofffüllungen in Prozent: check_circle Ja, 50 %.

Hightech-Leistungen (Trendleistungen)

Trendleistung Laserbehandlung: check_circle Ja, 50% des Rechnungsbetrags. Nur mit höherem GOZ-Satz auf Behandlung anzurechnen (max. 3,5fach).
Trendleistung OP-Mikroskop: check_circle Ja, 50% des Rechnungsbetrags. Nur mit höherem GOZ-Satz auf Behandlung anzurechnen (max. 3,5fach).
Trendleistung CEREC-Behandlung: check_circle Ja, ca. 65%. Leistung als Zahnersatz.
Trendleistung Digitale Volumentomographie: k.A. k.A.
Trendleistung Bakterien- / DNA-Test: k.A. k.A.
Trendleistung Vollnarkose: k.A. k.A.
Trendleistung Akupunktur: k.A. k.A.
Trendleistung PACT - Photoaktivierte Chemotherapie: k.A. k.A.
Trendleistung DROS-Schiene: k.A. k.A.
Trendleistung Invisalign: k.A. k.A.
Trendleistung Aufbissschiene: check_circle Ja, 50% der Restkosten nach Abzug evtl. Kassenerstattung.
Trendleistung VECTOR-Technologie: k.A. k.A.

Prophylaxe-Leistungen

Leistung für PZR in Prozent: check_circle Ja, 50 %.
Leistung für Prophylaxe bei Kindern Ja/Nein: check_circle Ja, 50 %.
Wartezeit Prophylaxe: k.A. k.A.
Leistung für Fissurenversiegelung bei Kindern Ja/Nein: check_circle Ja, 50 %.
Leistung für Prophylaxe: check_circle Ja, 50 %.
PZR-Leistung im Detail:   Eine Leistungspflicht für die professionelle Zahnreinigung als prophylaktische Maßnahme besteht auch nicht nach der Novellierung. Wie bisher wollen wir uns aber entgegenkommend in entsprechenden Tarifen beteiligen. Zur zeit ist eine maximale Pauschale von bis zu 70,- Euro als anerkennungsfähiger Rechnungsbetrag möglich.

Kinderleistungen

Ja, bietet KFO Leistungen und ist für Kinder geeignet.
Leistet für insgesamt für 5 wichtige Kinder-Zahnarztleistungen.

Leistung für KFO ohne GKV-Leistung in Prozent / Einschränkung: check_circle Ja, 50 %.
Leistung für KFO mit GKV-Leistung in Prozent / Einschränkung: check_circle Ja, 50 %.
Wartezeit Kieferorthopädie:   k.A.
Leistung für Fissurenversiegelung bei Kindern Ja/Nein: check_circle Ja, 50 %.
Leistung für Prophylaxe bei Kindern Ja/Nein: check_circle Ja, 50 %.
Leistung bei KFO für Funktionsanalyse: check_circle Ja
Leistung bei KFO für Mini-Brackets: cancel Nein
Leistung bei KFO für Kunststoff-Brackets: cancel Nein
Leistung bei KFO für farblose Bögen: cancel Nein
Leistung bei KFO für Lingualtechnik: cancel Nein
Leistung bei KFO für Retainer: check_circle Ja
Leistung bei KFO für Invisalign: check_circle Ja

Weitere "zahnlose" Zusatzleistungen

Der Tarif leistet zusätzlich für Sehhilfen, Heilpraktiker, Auslandsreise-Krankenversicherung, Kur-Tagegeld, Heilmittel und Hilfsmittel. Die nach Vorleistung der GKV verbleibenden Kosten für Sehhilfen werden bis zu 165,- Euro erstattet. Sind die Voraussetzungen für die Leistung der GKV nicht erfüllt, besteht aus dem Tarif ebenfalls ein Anspruch bis zu 165,- Euro, fallseine Änderung der Sehfähigkeit um mindestens 0,5 Dioptrien vorliegt, ansonsten alle drei Kalenderjahre. Für die Dauer eine Vorsorge- oder Rehabilitationskur wird ein Kurtagegeld von 8,25 Euro gezahlt, längstens jedoch für 28 Tage innerhalb von 3 Jahren. Erstattet werden bei vorübergehenden Reisen bis zu jeweils 6 Wochen Dauer die im Ausland durch akut aufgetretene Erkrankungen oder Unfälle entstandenen erstattungsfähigen Kosten für ambulante und stationäre Behandlung zu 100%, sowie die Kosten für Rücktransport bzw. Bestattung. Die gesetzlich vorgeschriebenen Zuzahlungen für ärztlich verordnete Heilmittel werden mit 80% erstattet. Die gesetzlich vorgeschriebenen Zuzahlungen für ärztlich verordnete Hilfsmittel werden mit 80% erstattet. Die Leistungen sind auf insgesamt 1.100,- Euro pro Kalenderjahr begrenzt. Erstattet werden zu 80% bis maximal 550,- Euro im Kalenderjahr die Kosten für Behandlungen und Verordnungen durch Heilpraktiker. Erstattungsfähig sind wissenschaftlich anerkannte Untersuchungs- und Behandlungsmethoden im Rahmen des Gebührenverzeichnisses für Heilpraktiker (GebüH85) sowie wissenschaftlich anerkannte Arzneimittel.

Vertragsmodalitäten & Begrenzungen

max. Leistung
im 1.-4. VJ
2982,- € (auf Basis des WaizmannWert Benchmarks)
Altersrückstellungen Tarif hat Beitragsrückstellungen [weniger gut] Info
Leistungsbegrenzungen
(ausführliche Beschreibung):
Nach 8 Monaten sehr hohe Erstattungsleistungen für Zahnersatz und Zahnbehandlung

Tarife 1 + 2 (GE+GEPlus) zusammen 30 % aller privatzahnärztlich abgerechneter Kosten für Zahnersatz:
  • im 1. VJ 30 % für Zahnersatz bis zu 300 € Erstattung,
  • im 2. VJ 30 % für Zahnersatz bis zu 450 € Erstattung,
  • im 3. VJ 30 % für Zahnersatz bis zu 600 € Erstattung,
  • im 4. VJ 30 % für Zahnersatz bis zu 750 € Erstattung,
  • ab 5. VJ 30 % in unbegrenzter Höhe für Zahnersatz.


Zusätzlich zur Leistung der Tarife 1+2 (GE+GEPlus) und ggf. Kassenleistung, deckt Tarif 3 (Z50-3) 50 % für alle noch ungedeckten Restkosten bis max. 2.560 € pro Versicherungsjahr (Erstattung 50 % bis 1.280 € jedes VJ - schon im 1. VJ).

Die Kosten (einschließlich Sachkosten) werden erstattet, soweit sie nach einer Gebührenordnung erstattet werden können und die jeweiligen Höchstsätze nicht überschreiten. Für die Erstattung ist die ärztliche Notwendigkeit der Maßnahme erforderlich. Es gelten die Tarifbedingungen sowie § 2 I (1) MB/KK entsprechend.
Annahmebedingungen im Detail:   Der Tarif sieht ein Annahmehöchstalter von 70 Jahren vor. Kein Abschluss bei schweren Krankheiten wie z.B. Aids möglich. Kein Abschluss bei einer vorhandenen Zahnfehlstellung möglich. Kein Abschluss bei Kur- oder Sanatoriumsaufenthalt innerhalb der letzten 5 Jahre möglich. Wichtig: Die Signal frägt nicht nach fehlenden Zähnen. Daher ist ein Abschluss auch mit vielen fehlenden Zähnen noch möglich. Diese werden aber NICHT mitversichert - eine spätere Erstattung für vormals fehlende Zähne ist somit NICHT möglich.
Mindestvertragslaufzeit / Kündigung:   Eine Kündigung im Tarif Signal A (Komfort-Plus) bestehend aus den Bausteinen GE+GE-Plus+Z50-3 ist erstmals zum Ende der 2-jährigen Mindestvertragsdauer und danach jährlich mit 3-monatiger Kündigungsfrist möglich.

2 Dokumente und AVB `s

GE-Serie Preis-Leistungsverzeichnis 0101-2002
GE-Serie Flyer mit AVBs und Beiträgen 02-2013

Historische Beitragsentwicklung

Beitrag bis 10 Jahre 20 Jahre 30 Jahre 40 Jahre 50 Jahre 60 Jahre
2009-01 6.0412.9316.3418.6220.4821.19
2017-04 8.8919.3024.5228.3630.7231.67

3 Gesundheitsfragen im Antrag

Wurde eine HIV Infektion festgestellt oder erfolgten in den letzten fünf Jahren Behandlungen oder Untersuchungen wegen folgender Erkrankungen /Beschwerden?
Erfolgte in den letzten 5 jahren ein Kur- oder Sanatoriumsaufenthalt oder ist er geplant?
Besteht bei Ihnen eine Zahnfehlstellung oder ist eine kieferorthopädische Behandlung vorgesehen oder wird sie durchgeführt?

Erstattungsbeispiel Signal GE+GE-Plus Z50-3

Behandlung Rechnung GKV-Erstattung ZZV-Erstattung Rest-Eigenanteil
1 Inlay 650,- € 50,- € 398,- € 202,- €
1 Implantat 2100,- € 520,- € 1105,- € 475,- €
1 Vollkeramik-Krone 800,- € 150,- € 445,- € 205,- €
Wurzelbehandlung 750,- € 0,- € 375,- € 375,- €
2 Kunststoff-Füllungen 400,- € 100,- € 150,- € 250,- €

Tarifunabhängiges Erstattungsbeispiel - Erklärung der Erstattungsmethode:

Der Versicherer leistet bei dieser Methode auf Basis der so genannten Restkosten - also nach Abzug der Vorleistung durch die gesetzliche Krankenversicherung. Bei dieser Methode wird vom erstattungsfähigen Rechnungsbetrag die Vorleistung der gesetzlichen Krankenkasse abgezogen. Das ergibt die so genannten Restkosten, welche dann als Basis für die Berechnung des prozentualen Anteils dienen. Die Höhe der Erstattungssumme richtet sich nach der Höhe der Vorleistung durch die gesetzliche Krankenversicherung. Ist die Leistung der GKV höher, verringert sich die Leistung der Zahnzusatzversicherung und umgekehrt. Erfolgt keine Leistung durch die Krankenkasse, ist die Leistung seitens des Zahnzusatztarifs entsprechend am höchsten - natürlich bleibt aber dann auch der Eigenanteil höher. In der folgenden Beispielrechnung beträgt der erstattungsfähige Rechnungsbetrag 800,- Euro, die gesetzliche Krankenkasse übernimmt Kosten in Höhe von 150,- Euro, die Zahnzusatzversicherung leistet 50% von den Restkosten.

Fiktives Erstattungsbeispiel für Muster Tarif XY:

erstattungsfähiger Rechnungsbetrag 800,- Euro
abzüglich Leistung der Krankenkasse 150,- Euro
ergibt Restkosten in Höhe von 650,- Euro
abzüglich 50 % Leistung vom Zahnzusatztarif 325,- Euro
ergibt Eigenanteil in Höhe von 325,- Euro


alle Forum-Fragen Signal GE+GE-Plus Z50-3

User Fragen an das Waizmann-Team

Sehr geehrtes Waizmann-Team, werden im Kindertarif Zahnzusatz-Kieferorthop.Mehrkosten im Bereich KIG 3-5 übernommen? Wird auch bei KIG 2 geleistet, wenn keine Kassenleistung erfolgt? Vielen Dank im voraus für die Beantwortung Mit freundlichen Grüßen
Sehr geehrte/r Anfrager/in, Ihre Frage bezieht sich auf den Tarif Signal A. Die Antwort gilt jedoch auch entsprechend für den Tarif Signal B. Die Leistungen für Kieferorthopädie sind in diesen Tarifen wie folgt: Der Versicherer übernimmt im Rahmen einer gültigen Mehrkostenvereinbarung hochwertigere Zusatzleistungen zu 50%. Zudem 50% KFO-Leistung, sofern die Behandlung medizinisch notwendig ist und trotzdem nicht von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen wird (z.B. bei KIG 2 oder bei über 18-Jährigen). Die Leistungen für KFO sind im Tarifbaustein Z50-3 enthalten und auf eine maximale Erstattung in Höhe von 1280 EURO pro Kalenderjahr begrenzt. Somit können also je Kalenderjahr Zusatzkosten bis 2.560 € zu 50 % abgedeckt werden, also Restkosten die anderweitig nicht gedeckt sind. Mit freundlichem Gruß, Waizmann Online-Beratung (AM)

Sehr geehrtes Waizmann-Team, werden im Kindertarif Zahnzusatz-Kieferorthop.Mehrkosten im Bereich KIG 3-5 übernommen? Wird auch bei KIG 2 geleistet, wenn keine Kassenleistung erfolgt? Vielen Dank im voraus für die Beantwortung Mit freundlichen Grüßen
Sehr geehrte/r Anfrager/in, der Tarif Signal A (übrigens ebenso der Signal B) leistet für KFO-Behandlungen 50% pro Kalenderjahr begrenzt auf maximal 1280,- Euro (deckt also pro Jahr Kosten i.H. von 2560,- Euro ab; hier dann 50%). Die Signal leistet sowohl kassenunabhängig, wenn die GKV gar nicht leistet, 50% der Gesamtkosten. Zudem leistet sie auch 50% der evtl. zu tragenden Mehrkosten, falls die GKV nur einen Teil der Behandlung übernimmt. Da die Leistungsbegrenzung der Signal (1280,- Euro p.a.) jährlich ist, reicht diese im Normalfall auch aus, da die Behandlungen sich meist über mehrere Jahre erstrecken und daher die Kosten auch entsprechend verteilt werden können. Mit freundlichem Gruß, Waizmann Online-Beratung (AM)

Im Unterkiefer sind bei mir 4 Implantate zu setzen, Pro Kalenderjahr ist ein Höchstbetrag von 1280 Euro vorgesehenn. Meine Frage: Kann ich mir im Dezember 2011 2 Implantate setzen lassen und im Januar 2012 2 Implantate? Werden dann für 2011 und 2012 die Höchsbeträge (pro KJ 1280 €) gezahlt
Sehr geehrte/r Anfrager/in, das ist so eine Frage, die man nicht einfach mit „ja“ oder „nein“ beantworten kann, weil aus dieser Frage nicht ersichtlich wird, ob in der Rechnung auch nur erstattungsfähige GOZ-Nummer aufgeführt werden. Oder es ist auch nicht ersichtlich, ob bereits Implantate im Mund vorhanden sind, so dass Sie hier ggf. die Begrenzung von 6 Implantaten je Kiefer überschreiben. Wenn Sie bei hanswaizmann.de Kunde sind, würde ich empfehlen, sich einmal direkt dort zu melden. Wenn nicht, dann bei Ihrem Betreuer. Ansonsten ist es natürlich unbedingt zu empfehlenswert, die Behandlung erst zu beginnen, wenn Sie die Zusage durch den Versicherer vorliegen haben. Also zuerst den Heil- und Kostenplan bei der Krankenkasse einreichen und dann beim privaten Versicherer. Sollte dieser bestimmte Kostenübernahmen ablehnen, kann man das auch mit dem Zahnarzt noch besprechen. Mit freundlichem Gruß, Waizmann Online-Beratung (AM)

Signal Iduna A Tarife GE-GEPlus mit Zahntarif Z50-3?
Sehr geehrte/r Anfrager/in, richtig – der Tarif Signal A besteht aus den Tarifbestandteilen GE, GE-Plus und Z50-3. Mit freundlichem Gruß, Waizmann Online-Beratung (AM)

Wann muss ich den Heil-und Kostenplan bei der Signal Versicherung vorlegen? Ich brauche 2 Implantate und 2 Kronen.Nach dem Beschluß der gesetzlichen Krankenkasse oder vorher. Nach der Behandlung oder schon vorher?
Sehr geehrte/r Anfrager/in, zuerst wird der Heil- und Kostenplan bei der GKV eingereicht. Diese prüft dann, welche Leistungen übernommen werden. Dann reichen Sie den Heil- und Kostenplan bitte bei der Signal ein. Es überprüft dann diese, welche Kosten laut Vertrag erstattungsfähig sind. Es ist absolut empfehlenswert, die Behandlung erst zu beginnen, wenn die Zusage durch den Versicherer vorliegt. Mit freundlichem Gruß, Waizmann Online-Beratung (AM)

grid_on Preisvergleich Zahnzusatzversicherung starten
{{vm.alle_tarife[tarif_id].tarif_name_wtb}} close
Diese Tarife jetzt vergleichen