Rechner startenFür Vermittler

WaizmannTabelle | Arbeitsplatzbrille versichern


Leisten Brillenversicherungen auch für Arbeitsplatzbrillen?
Wieviel erstattet die GKV für eine Arbeitsplatz-Brille?
Rechtliche Grundlagen der Arbeitsplatzbrille


Experten-Rat: Verlassen Sie sich nicht auf Ihren Arbeitsgeber. Sorgen Sie vor - Mit einer Brillenversicherung die für eine ansprechende Arbeitsplatzbrille leistet.


Alle Brillen-Versicherungen im Vergleich

jetzt Brillenversicherungen online vergleichen


Arbeitsplatzbrille - Das Wichtigste auf einen Blick


1. Eine Arbeitsplatzbrille ist für das Arbeiten am Bildschrim optimiert
2. Eine Arbeitsplatzbrille kostet zwischen 200 € und 400 €
3. Unter gewissen Vorraussetzungen musss sich der Arbeitgeber an den Kosten einer Arbeitsplatzbrille beteiligen
4. Die GKV zahlt grundsätzlich nicht für eine Arbeitsplatzbrille
5. Eine Arbeitsplatzbrille lässt sich arbeitgeber-unabhängig über eine Brillenversicherung finanzieren


Was ist eine Arbeitsplatzbrille?

Eine Arbeitsplatzbrille oder Bildschirmbrille ist eine spezielle Sehhilfe, die für die tägliche Arbeit am Arbeitsplatz gemacht ist. Sowohl bei der Arbeit am Computer wie auch bei der Arbeit an der Werkbank unterstützt die Arbeitsplatzbrille ihren Träger. Im Gegensatz zur Gleitsichtbrille fokussiert sich die Arbeitsplatzbrille auf kurze und mittlere Distanzen und gewährleistet so eine scharfe Sehfähigkeit zwischen 50 cm und 100 cm (je nach Anforderung). Damit wird die Arbeit am Bildschirm, die Tätigkeit in der Produktionszelle und auch das Gespräch mit Kollegen für ihre Augen weniger anstrengend. Zusätzliche Optionen wie die Entspiegelung oder der Blaulichtfilter, um das schädliche blaue HEV-Licht zu filtern, macht das Arbeiten mit einer Arbeitsplatzbrille noch angenehmer. Starke Ermüdungserscheinungen der Augen und Kopfschmerzen, nach einem langen Arbeitstag, gehören damit der Vergangenheit an.

Info: Eine Arbeitsplatzbrille ist auf kurze und mittlere Distanzen optimiert.

Was kostet eine Arbeitsplatzbrille?

Wie bei anderen Brillen, können auch bei Arbeitsplatzbrillen die Kosten je nach Modell und Optiker stark variieren. Hauptkostentreiber bei Arbeitsplatzbrillen sind: Stärke und Qualität der Gläser, hochwertige Brillengestelle und zusätzliche Annehmlichkeiten wie Entspiegelung oder Blaulichtfilter. Einstiegsmodelle für Bildschirmbrillen sind bei Onlinehändler bereits ab ca. 100 € erhältlich. Möchte man ein besser Ausführung einer Arbeitsplatzbrille die spezifisch auf die eigenen Anforderung abgestimmt ist, muss man mit Kosten zwischen 200 € und 400 € rechnen. Bei der Finanzierung einer hochwertigeren Arbeitsplatzbrille kann eine Brillenversicherung unterstützen.
Jetzt die geeignete Brillenversicherung finden!

Wann ist eine Arbeitsplatzbrille notwendig?

Ein langer Arbeitstag am Computer ist für unsere Augen sehr anstrengend. Da ist es normal, dass unsere Augen Abends erschöpft sind. Kommt es aber vermehrt zu einer Überbeanspruchung der Augen, die sich durch rote, brennende oder trockene Augen ausdrücken kann. Oder haben Sie nach einem langen Arbeitstag immer mit Kopfschmerzen und Nackenbeschwerden zu kämpfen? Dann macht es Sinn seine Sehfähigkeit von einem Optiker oder Augenarzt überprüfen zu lassen und über die Anschaffung einer Sehhilfe nachzudenken.

Zahlt mein Arbeitgeber für eine Arbeitsplatzbrille?

Welche gesetzlichen Grundlagen gibt es?

    1. Arbeitsschutzgesetz - ArbSchG
    Nach § 3 Grundpflichten des Arbeitgebers Abs. (1) (Arbeitsschutzgesetz - ArbSchG) ist der Arbeitgeber dazu verpflichtet, “...die erforderlichen Maßnahmen des Arbeitsschutzes unter Berücksichtigung der Umstände zu treffen, die Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten bei der Arbeit beeinflussen…” Zudem lautet es im Abs. (3) weiter, “...Kosten für Maßnahmen nach diesem Gesetz darf der Arbeitgeber nicht den Beschäftigten auferlegen.”
    2. Verordnung zur arbeitsmedizinischen Vorsorge - ArbMedVV
    Nach § 5 der Verordnung zur arbeitsmedizinischen Vorsorge (ArbMedVV) hat "der Arbeitgeber...den Beschäftigten Angebotsvorsorge...anzubieten.” Diese sogenannte Angebotsvorsorge beinhaltet bei Tätigkeiten an Bildschirmgeräten auch eine “...angemessene Untersuchung der Augen und des Sehvermögens." Des Weiteren lautet es im Anhang der ArbMedVV: “Erweist sich auf Grund der Angebotsvorsorge eine augenärztliche Untersuchung als erforderlich, so ist diese zu ermöglichen… Den Beschäftigten sind im erforderlichen Umfang spezielle Sehhilfen für ihre Arbeit an Bildschirmgeräten zur Verfügung zu stellen, wenn Ergebnis der Angebotsvorsorge ist, dass spezielle Sehhilfen notwendig und normale Sehhilfen nicht geeignet sind;”

Fazit: Der Arbeitgeber ist in vielen Fällen dazu verpflichtet einen Zuschuss für eine neue Arbeitsplatzbrille zu zahlen.

In den meisten großen Unternehmen ist deshalb diese Beteiligung an den Kosten einer Bildschirmbrille meist sehr gut organisiert. Oft legt man nur ein entsprechendes augenärztliches Attest bei der Personalabteilung vor und beantragt die Beteiligung an den Kosten. In manchen Unternehmen existiert bereits ein Betriebsvereinbarung zu diesem Thema.
In kleineren Unternehmen ist der “Zuschuss zur Bildschirmbrille” meist nicht so klar geregelt. Oft ist man der “Erste” der eine Arbeitsplatzbrille benötigt und möchte sich gegenüber seinem Arbeitgeber nicht auf gesetzliche Ansprüche berufen. Aus diesen Gründen übernehmen viele Arbeitnehmer die Kosten einer Arbeitsplatzbrille selbst.
Für eine private Brillenversicherung spielt es keine Rolle, wenn sich der Arbeitgeber nicht an den Kosten einer Arbeitsplatzbrille beteiligt. Die Brillenversicherung erstattet tarifgemäß die Kosten einer Arbeitsplatzbrille.

Vorsicht: Der Arbeitgeber übernimmt keine Kosten für teure Markengestelle!


Was erstattet die gesetzliche Krankenkasse (GKV) für eine Arbeitsplatzbrille?

Eine Arbeitsplatzbrille ist keine Leistung der gesetzlichen Krankenkasse.
Unter welchen Voraussetzungen die GKV für eine Brille leistet.


Unterschiede zwischen einer Arbeitsplatzbrille und einer Gleitsichtbrille?






ArbeitsplatzbrilleGleitsichtbrille
Optimierte SichtbereicheNahbereich und ZwischenbereichNahbereich und Fernbereich
EinsatzbereichLängeres Arbeiten am Computer oder an der Werkbank Alltägliche Situationen, die unterschiedliche Anforderungen im Nah-, Zwischen- und Fernbereich mit sich bringen
Kostenca. 100 € - 400 €ca. 200 € - 1200 €
FinanzierungArbeitgeber Zuschuss prüfen-




Brillenversicherung
im Vergleich
  • Brillenversicherungen vergleichen
  • Alle Preise und Leistungen vergleichen
  • Mit anonymen Vorab-Annahme-Check
Der Clearment Vetragsschutz ist die "Versicherung" für Ihre Versicherung. Kostenlos bei Abschluss auf WaizmannTabelle.de.


Brillenversicherung Ratgeber

  • Brillenversicherungen ohne Wartezeit
    Diese Brillenversicherungen leisten sofort
  • Lasik Kosten mitversichern
    Die besten Lasik Versicherungen im Vergleich
  • Winkelfehlsichtigkeit versichern
    Diese Brillenversicherungen leisten für Prismenbrillen
  • 3 Schritte zur günstigen Markenbrille