Continentale CEZP-U
Ausführliche Leistungsbeschreibung der Continentale - CEZP-U Zahnzusatzversicherung.
86 %
WaizmannWert| Ø-Erstattung
Die Continentale CEZP-U hat einen WaizmannWert Benchmark in Höhe von 86 % für den Leistungsbereich Zahnersatz, Zahnerhalt und Prophylaxe. In einem Beobachtungszeitraum von 8 Jahren (die ersten 8 Versicherungsjahre) würde die Continentale CEZP-U bei Behandlungskosten von 9.940,- € (=Eigenanteil nach GKV-Erstattung) 8548.4 € erstatten.
Tipp
Annahmecheck| anonym & kostenlos
Können Sie die Continentale CEZP-U abschließen? Was kostet der Tarif. Hier können Sie einen anonymem Annahmecheck durchführen. Wir fragen für Sie anonym die Annahmebedingungen der Gesellschaften ab.


 

1
Leistungen
2
Preise
3
Testberichte
4
AVB`s & Downloads
3
Rechnung einreichen
Ø-Erstattung
(WaizmannWert)
86 %
1.-4. Jahr 86 % | 5.-8. Jahr 86 %
Clearment abgesichert
(WaizmannWert)
Nein
Versicherung Lücken
bzw. fehlende Zähne
Fehlende Zähne können mitversichert werden.Die Mitversicherung ist kostenlos (Achtung: maximale Anzahl fehlender Zähne darf nicht überschritten werden).
Max. Leistung
in den ersten 4 Jahren
1.000 € | 1.-2. Jahr
4.000 € | 3.-4 .Jahr
Eckdaten
Zahnersatz: 80-90%
Zahnerhalt: 100%
Prophylaxe: 100%
Wartezeiten
Zahnersatz: 8 Monate.
Zahnerhalt: 3 Monate.
Hightech-Leistungen
  • Laser-Behandlung
  • OP-Mikroskop
  • Cerec-Behandlung
  • Digitale Volumentomographie
  • DNA-Analysen
  • Vollnarkose
  • Akkupunktur
  • Photoaktivierte Chemotherapie
  • Dros-Schiene
  • Invisalign
  • Vector-Behandlung
  • Aufbiss-Schiene

KFO Ø-Erstattung
(Kieferorthopädie)
0 %
KIG 1-2: 0 % | KIG 3-5: 0 %
KFO Ø-Begrenzung
| KIG 1-2
| KIG 3-5
KFO Wartezeit
Kinder-Zahnarztleistungen
  • KFO KIG 3-5
  • KFO KIG 1-2
  • Kinder-Prophylaxe
  • Fissurenversiegelung
  • Invisalign
  • Retainer
  • Lingual-Technik
  • Farblosbogen
  • Kunststoff-Brackets
  • Mini-Brackets
  • Funktionstechnische Analyse KFO
Fissurenversiegelung
0
Kinder-Prophylaxe
0
Funktionstechnische Analyse KFO
Kunststoff-Brackets
Mini-Brackets
Farblosbogen
Lingual-Technik
Retainer
Invisalign

Zahnersatz
80-90 %
Wartezeit
für Zahnersatz
8 Monate.
Inlays
Begrenzungen
Ja, 80-90 %.
Ohne Begrenzung.
Implantate
Begrenzungen Anzahl
Begrenzungen Betrag
Ja, 80-90 %.
Ohne Begrenzung.
Bei einer Versorgung mit oralen Implantaten werden die Kosten für maximal sechs Implantate je Kiefer erstattet.
Knochenaufbau
Ja. Die Kosten für augmentative Behandlungen werden ausschließlich im Zusammenhang mit einer Implantatversorgung erstattet.
Funktionsanalyse
Ja. Die Kosten für Funktionsdiagnostik werden ausschließlich im Zusammenhang mit Leistungen für Zahnersatz unter Anwendung des zutreffenden Prozentsatzes erstattet.
Verblendungen
Begrenzungen
Ja, 80-90 %.
Leistung wird bis einschließlich 8er Zahn erstattet.


Prophylaxe
Leistung
100 %
Wartezeit
für Prophylaxe
Details
Prophylaxe-Leistung
Die Kosten für Maßnahmen zur Zahnprophylaxe / PZR werden mit 100% bis zu 80,– Euro je Kalenderjahr und je versicherte Person erstattet. Die Fissurenversiegelung ist nur bis zum Ende des Kalendermonats erstattungsfähig, in dem die versicherte Person 18 Jahre alt wird.

Zahnerhalt
100 %
Wartezeit
für Zahnerhalt
3 Monate.
Kunststofffüllungen
Ja, 100 %.
Funktionsanalyse
für Zahnerhalt
Nein.
Wurzelbehandlung
Ja, 100 %. | wenn GKV leistet nicht
Nein. | wenn GKV leistet
Parodontose-Leistungen
Ja, 100 %. | wenn GKV nicht leistet
Nein. | wenn GKV leistet

Hightech-Leistungen
Anzahl
0 von 12
Laserbehandlung
OP-Mikroskop
CEREC-Behandlung
Digitale Volumentomographie
Bakterien- / DNA-Test
Vollnarkose
Akupunktur
PACT - Photoaktivierte Chemotherapie
DROS-Schiene
Aufbissschiene
VECTOR-Technologie
Invisalign

Vertragsmodalitäten
Leistungsbegrenzungen
Die Kosten für Zahnersatz sind die ersten vier Kalenderjahre auf folgende maximale Erstattungsbeträge begrenzt:
– in den ersten beiden Kalenderjahren bis zu einem Erstattungsbetrag von insgesamt 1.000, – Euro
– in den ersten drei Kalenderjahren bis zu einem Erstattungsbetrag von insgesamt 2.000, – Euro
– in den ersten vier Kalenderjahren bis zu einem Erstattungsbetrag von insgesamt 4.000, – Euro.

Ab dem 5. Kalenderjahr ist die Erstattung für Zahnersatz unbegrenzt.
Die Leistungen für Zahnerhalt sind von Beginn an unbegrenzt.
Wartezeit
Für Zahnersatz beträgt die Wartezeit in diesen Tarif 8 Monate, für Zahnerhalt 3 Monate - auch für die Individualprophylaxe.
Kündigungsfrist
Die Mindestvertragslaufzeit der Zahnzusatzversicherung CEZP der Continentalen beträgt 2 Jahre. Nach Ablauf dieser Mindestvertragslaufzeit kann der Vertrag jederzeit mit einer 3-monatigen Kündigungsfrist zum Ende jeden Versicherungsjahre gekündigt werden.

User Fragen an das Waizmann-Team
Continentale CEZP Waizmannwert
Guten Tag,

für mich ist der Waizmannwert (71% im 5.-8. Jahr) nicht nachvollziehbar. Zu Ihrer Beispielberechnung mit dem AXA DENT Premium (90%) kann ich nur einen Unterschied bei der PZR-Erstattung ausmachen, diese beträgt jedoch nur 3%. Wie wird der Waizmannwert für den Continentale CEZP berechnet? Welche Leistung (im Unterschied zum AXA DENT Premium) hat einen höheren Eigenanteil? Vielen Dank im voraus.



Sehr geehrte/r Anfrager/in,

der Waizmannwert wird mit einem stets gleichen „Warenkorb“ an Behandlungen berechnet. Hier http://www.waizmanntabelle.de/waizmannwert können Sie genau nachlesen, welche Behandlungen hierfür ausgewählt wurden. Wenn Sie den ausführlichen Berechnungsweg für den CEZP benötigen, möchte ich Sie bitten, sich direkt an uns zu wenden.


Mit freundlichem Gruß,
Waizmann Online-Beratung (AM)
Zahnlücken
Hallo,
ich habe ein laufende Behandlung mit 2 Implantaten, die ich gerne abschließen möchte ohne Ihre Versicherung zu belasten, möchte aber nach Abschluß diese beiden Implantate mitversichern. Soll ich warten bis alles abgeschlossen ist?


Sehr geehrte/r Anfrager/in,

während einer laufenden Behandlung kann dieser Tarif CEZP nicht abgeschlossen werden.

Mit freundlichem Gruß,
Waizmann Online-Beratung (AM)
Leistungsumfang des Tarifs CEZP
Hallo liebes Waizmann-Team,
ich trage mich mit dem Gedanken, den Tarif CEZP der Continentale als Zahn-Zusatzversicherung abzuschließen und bin nun in den Versicherungsbedingungen über eine mir auch nach mehrmaligem Durchlesen unverständliche Formulierung gestolpert, zu deren Deutung ich um Ihre Hilfe bitte:

Zunächst steht dort unter der Rubrik "Leistungsumfang" zum Punkt 1) Zahnbehandlung:
"Die Kosten für Wurzelkanalbehandlung und Parondontosebehandlung werden mit 100% erstattet."
So weit klingt das ja erst einmal alles ganz gut. Aber danach kommt folgende Einschränkung:
"Eine privatärztliche Behandlung ist nur dann erstattungsfähig, wenn für die zahnärztliche Maßnahme dem Grunde nach kein Sachleistungsanspruch gegenüber der GKV besteht."

Das beißt sich meines Erachtens mit der ersten Aussage, dass 100% erstattet werden. Oder müsste man hier die Frage stellen: "100% wovon...?". Die obige Formulierung würde im Umkehrschluss ja bedeuten, dass eine privatzahnärztliche Behandlung i. Z. m. einer Wurzelkanalbehandlung oder Parondontosebehandlung überhaupt nicht erstattet wird, wenn ich aus der GKV einen Anspruch auf Erstattung des gesetzlichen Anteils habe. Oder verstehe ich hier irgendetwas falsch?

Für eine aufklärende Antwort im Forum wäre ich Ihnen wirklich dankbar.


Sehr geehrte/r Anfrager/in,

beim CEZP sind die Leistungen im Bereich Zahnbehandlung bzw. Zahnerhalt (z.B. hochwertige Füllungen, Wurzel- und Parodontose-Behandlungen, usw.) mit 100% sehr gut. ABER: Bei Wurzel- und Parodontalbehandlungen leistet der Tarif nur, wenn die GKV keine Vorleistung erbringt. Sollte die Behandlung von der Kasse erstattet werden, der Zahnarzt aber noch weitere privatzahnärztliche Rechnungspostionen mit aufführen, dann würde der Versicherer für die entstandenen Mehrkosten nicht aufkommen.

Das ist übrigens keine Besonderheit. Das handhaben viele Versicherer durchaus so, dass bei Wurzel- und Parodontalbehandlungen nur dann erstattet wird, wenn die Behandlung medizinisch notwendig, von der Kasse allerding (noch) nicht (mehr) erstattet wird. Das ist z.B. auch so beim Janitos Dental Plus, beim ARAG Z100 oder beim VISO Dent der Württembergischen.


Mit freundlichem Gruß,
Waizmann Online-Beratung (AM)
Beitragshöhe
Wie hoch ist Betrag?
Meine Daten: männlich, geb. 06.08.1970
3 fehlende, nicht ersetzte Zähne
4 durch herausnembarem Zahnersatz ersetzte Zähne (bitte mitversichern)
kein Gebiss älter als 10 Jahre
wie sieht in dem Fall Leistungsstaffel?
Wünsche: Zahnersatz 80-90%

Danke im Vorwege

V.Gottfried


Sehr geehrte/r Anfrager/in,

der Beitrag müsste so um bei ca. 24 EURO liegen. Es gibt jetzt neue Beiträge aufgrund der Umstellung auf Unisex, daher kann ich es nicht genau sagen, da müssten Sie direkt mal bei der Continentale nachfagen.

Die durch herausnehmbare Prothesen ersetzten Zähne können z.B. mitversichert werden beim Barmenia ZG Plus, beim ERGO Direkt DentiGent, bei KDT85+KDBE von DKV oder beim Hanse Merkur EZ+EZT+EZP. Voraussetzung ist natürlich, dass der Zahnersatz vollkommen in Ordnung ist und keinerlei Reparaturen, Neuerungen oder sonstige Behandlungen notwendig/angeraten/geplant sind.

Beim HanseMerkur-Tarif können z.B. auch die fehlenden Zähne mit 3.- EURO Zuschlag je Zahn mitversichert werden, allerdings nur, wenn noch kein Versicherungsfall (angeratene/geplante Maßnahme) eingetreten ist. Fehlende 8er oder komplette Lückenschlüsse würden z.B. nicht als fehlender Zahn gelten.


Mit freundlichem Gruß,
Waizmann Online-Beratung (AM)

Vergleich Conti CEZP mit Janitos
Liebes Waitzmann-Team,
Janitos und CEZP der Continentale leisten von den absoluten Zahlen her fast gleich. Die CEZP hat den im meinen Augen großen Vorteil mit Altersrückstellungen zu arbeiten. Der im Augenblick für mich (m./43J.) noch fast gleiche Monatsbeitrag von 23 Euro steigt bei der Janitos in den nächsten 20 Jahren noch auf ca. 40 Euro an, was bei der Conti nicht der Fall ist. Ich frage mich jetzt, warum bei fast gleichen Erstattungsprozenten der beiden Versicherungen, ein derart unterschiedlicher Waitzmannwert (Conti: 60/71% ; Janitos: 85/85%) herauskommt. Würden Sie wirklich gänzlich von der CEZP abraten? Als einzigen (kleinen) Nachteil der CEZP sah ich bislang seine eingeschränkte Zukunftsfähigkeit, bedingt durch notwendige Zuzahlungen der Krankenkassen.


Sehr geehrte/r Anfrager/in,

ein paar Unterschiede gibt es schon. Ich führe diese kurz auf:

A) Zahnersatz: Beide Tarife leisten 100% bei günstiger GKV-Regelversorgung. Bei hochwertiger Zahnersatz-Versorgung (d.h. dann Implantate, Inlays, Keramikkronen, etc.) leistet Janitos 80-90% inkl. Festzuschuss - je nach Bonusheft - genauso wie die Continentale im Tarif CEZP. Der Unterschied liegt hier – wie Sie schon richtig gelesen haben, dass, wenn KEIN Zuschuss von der GKV gewährt wird, die Continentale auch nicht leistungspflichtig ist.

B) Der CEZP hat eine Beschränkung bei der Zahnersatz-Leistung:
--> Leistung für maximal 6 Implantate pro Kiefer (inkl. evtl. bereits vorhandener)
Janitos DentalPlus hat KEINE derartigen Beschränkungen.

C) Kieferorthopädie (KFO): Die Continentale leistet für diesen Bereich überhaupt NICHT, während die Janitos die Kosten für eine kieferorthopädische Behandlung dann erbringt, wenn die Behandlung vor der Vollendung des 18. Lebensjahres begonnen worden ist. Die Kosten werden dann in Höhe von 80% übernommen. Allerdings ist auch hier eine Leistung nur dann vorgesehen, wenn die gesetzliche Krankenkasse KEINE Leistung erbringt (KIG 1-2). Die Erstattung ist hier auf einen maximalen Rechnungsbetrag von 5.000,- Euro für die gesamte Behandlung begrenzt - also auf eine max. Erstattung von 4.000,- Euro.

D) Prophylaxe: Continentale leistet hier 100% bis zu maximal 80,- Euro pro Jahr. Die Janitos erstattet Prophylaxe mit 90% von einem maximalen Rechnungsbetrag von 100,- Euro pro Jahr - also max. 90,- Euro pro Jahr.

E) Leistungsstaffel: Continentale begrenzt die maximale Erstattungshöhe während der ersten vier Versicherungsjahre auf insgesamt 3.000,- Euro. Das bedeutet umgerechnet eine maximale Erstattung von 750,- Euro pro Jahr in den ersten vier Versicherungsjahren.
Der Tarif Janitos DentalPlus begrenzt die maximale Erstattungshöhe während der ersten vier Versicherungsjahre auf insgesamt 4.000,- Euro. Das bedeutet umgerechnet eine maximale Erstattung von 1.000,- Euro pro Jahr in den ersten vier Versicherungsjahren.
Ab dem 5. Versicherungsjahr ist die Leistung bei beiden Tarifen unbegrenzt.
Fazit: Der Janitos DentalPlus ist der geringfügig bessere Tarif im Vergleich mit dem CEZP der Continentalen. Deshalb kommt der Janitos DentalPlus auch auf einen Waizmannwert von 85% und der CEZP der Continentalen "nur" auf 71%.


Mit freundlichem Gruß,
Waizmann Online-Beratung (AM)
86%
Ø-Erstattung

WaimanmWert Berechnung | Ø-Erstattung Zahnersatz + Zahnerhalt

Der WaizmannWert ist der 1. mathematisch ermittelte Vergleichswert für Zahnzusatzversicherung. Im Gegensatz zu üblichen Testverfahren, ist die Berechnung für jeden nachprüfbar und 100 % manipulationssicher . Dies ist einer der Gründe wieso die Waizmanntabelle von immer mehr Zahnärzten in Deutschland empfohlen wird.

WaizmannWert Continentale CEZP-U

Ø-Erstattung 1.-4. VJ
86 %
Ø-Erstattung 5.-8. VJ
86 %
Ø-Erstattung 1.-4. VJ
86 %


Berechnung WaizmannWert 1.-4. Jahr

Jahr = Versicherungsjahr
JahrLeistungZahnarzt-RechnungGKV LeistungZZV LeistungEigenanteil
1.2 mal PZR160,- €0,- €80,- €80 ,- €
1.1 Kunststoff-Füllung200,- €50,- €150,- €0 ,- €
2.2 mal PZR160,- €0,- €80,- €80,- €
2.Wurzelbehandlung750,- €0,- €750,- €0,- €
2.2 Kunststoff-Füllungen400,- €100,- €300,- €0 ,- €
3.2 mal PZR160,- €0,- €80,- €80,- €
3.1 Inlay650,- €50,- €535,- €65,- €
3.1 Vollkeramik-Krone800,- €150,- €570,- €80 ,- €
4.2 mal PZR160,- €0,- €80,- €80,- €
4.1 Implantat2100,- €520,- €1370,- €210,- €
4.2 Kunststoff-Füllungen400,- €100,- €300,- €0,- €
Summe5.940,- €970,- € 4295,- €
(= 86 %)
675,- €
Für diese Zahnarzt-Leistungen stellt der Zahnarzt in den ersten 4 Jahren 5.940 € in Rechnung. Davon erstattet die GKV nur 970 €. Ohne Zusatzversicherung müßten Sie 4.970,- € Eigenanteil aus eigener Tasche zahlen. Die Continentale - CEZP-U Zahnzusatzversicherung erstattet: 4295,- €, also 86 % des Eigenanteils.


Berechnung WaizmannWert 5.-8. Jahr

JahrLeistungZahnarzt-RechnungGKV LeistungZZV LeistungEigenanteil
5.2 mal PZR160,- €0,- €80,- €80 ,- €
5.1 Kunststoff-Füllung200,- €50,- €150,- €0 ,- €
6.2 mal PZR160,- €0,- €80,- €80,- €
6.Wurzelbehandlung750,- €0,- €750,- €0,- €
6.2 Kunststoff-Füllungen400,- €100,- €300,- €0 ,- €
7.2 mal PZR160,- €0,- €80,- €80,- €
7.1 Inlay650,- €50,- €535,- €65,- €
7.1 Vollkeramik-Krone800,- €150,- €570,- €80 ,- €
8.2 mal PZR160,- €0,- €80,- €80,- €
8.1 Implantat2100,- €520,- €1370,- €210,- €
8.2 Kunststoff-Füllungen400,- €100,- €300,- €0,- €
Summe5.940,- €970,- € 4295,- €
(= 86 %)
675,- €
Gleicher Zahnarztrechnungsbetrag im 5.-8.Jahr i.H. von 5.940 €. Gleiche Erstattungsbeträge der GKV ins- gesamt nur 970 €. Die Continentale - CEZP-U Zahnzusatzversicherung erstattet 4295 ,- €, also 86 % des Eigenanteils.