R+V Versicherung Zahnpremium (Z1U+ZV)
Ausführliche Leistungsbeschreibung der R+V Versicherung - Zahnpremium (Z1U+ZV) Zahnzusatzversicherung.
80 %
WaizmannWert | Ø-Erstattung
Die R+V Versicherung Zahnpremium (Z1U+ZV) hat einen WaizmannWert Benchmark in Höhe von 80 % für den Leistungsbereich Zahnersatz, Zahnerhalt und Prophylaxe. In einem Beobachtungszeitraum von 8 Jahren (die ersten 8 Versicherungsjahre) würde die R+V Versicherung Zahnpremium (Z1U+ZV) bei Behandlungskosten von 9.940,- € (=Eigenanteil nach GKV-Erstattung) 12425 € erstatten.
47 %
KFOWert | Ø-Erstattung Kieferorthopädie
Für kieferorthopädische Leistungen bei Kindern leistet der Tarif durchschnittlich 47 % . Bei KFO-Behandlungen die in KIG 1-2 eingestuft sind leistet die R+V Versicherung Zahnpremium (Z1U+ZV) durchschnittlich 39 %, bei KIG 3-5 Behandlungen 54 %.
Tipp
Annahmecheck | anonym & kostenlos
Können Sie die R+V Versicherung Zahnpremium (Z1U+ZV) abschließen? Was kostet der Tarif. Hier können Sie einen anonymem Annahmecheck durchführen. Wir fragen für Sie anonym die Annahmebedingungen der Gesellschaften ab.


 

1
Leistungen
2
Preise
3
Testberichte
4
AVB`s & Downloads
3
Rechnung einreichen
Ø-Erstattung
(WaizmannWert)
80 %
1.-4. Jahr 74 % | 5.-8. Jahr 86 %
Clearment abgesichert
(WaizmannWert)
Nein
Versicherung Lücken
bzw. fehlende Zähne
Max. Leistung
in den ersten 4 Jahren
2.500 € | 1.-2. Jahr
4.000 € | 3.-4 .Jahr
Eckdaten
Zahnersatz: 90%
Zahnerhalt: 100%
Prophylaxe: 100%
Wartezeiten
Zahnersatz: Keine Wartezeit.
Zahnerhalt: Keine Wartezeit.
Hightech-Leistungen
  • Laser-Behandlung
  • OP-Mikroskop
  • Cerec-Behandlung
  • Digitale Volumentomographie
  • DNA-Analysen
  • Vollnarkose
  • Akkupunktur
  • Photoaktivierte Chemotherapie
  • Dros-Schiene
  • Invisalign
  • Vector-Behandlung
  • Aufbiss-Schiene

KFO Ø-Erstattung
(Kieferorthopädie)
47 %
KIG 1-2: 39 % | KIG 3-5: 54 %
KFO Ø-Begrenzung
2.000 € | KIG 1-2
1.000 € | KIG 3-5
KFO Wartezeit
Kinder-Zahnarztleistungen
  • KFO KIG 3-5
  • KFO KIG 1-2
  • Kinder-Prophylaxe
  • Fissurenversiegelung
  • Invisalign
  • Retainer
  • Lingual-Technik
  • Farblosbogen
  • Kunststoff-Brackets
  • Mini-Brackets
  • Funktionstechnische Analyse KFO
Fissurenversiegelung
Nein.
Kinder-Prophylaxe
Nein.
Funktionstechnische Analyse KFO
Ja.
Kunststoff-Brackets
Ja.
Mini-Brackets
Ja.
Farblosbogen
Ja.
Lingual-Technik
Retainer
Ja.
Invisalign
Ja.

Zahnersatz
90 %
Wartezeit
für Zahnersatz
Keine Wartezeit.
Inlays
Begrenzungen
Ja, 90 %.
Ohne Begrenzung.
Implantate
Begrenzungen Anzahl
Begrenzungen Betrag
Ja, 90 %.
Ohne Begrenzung.
Ohne Begrenzung.
Knochenaufbau
Ja, 90 %. Im Rahmen von Implantatbehandlungen sind auch die Kosten für augmentative Behandlungen (Knochenaufbau mit natürlichem oder künstlichem Material) erstattungsfähig.
Funktionsanalyse
Ja, 90 %. Bei medizinischer Notwendigkeit sind im Rahmen von Zahnersatzbehandlungen auch die Kosten der Funktionsdiagnostik erstattungsfähig.
Verblendungen
Begrenzungen
Ja, 90 %.
Erstattung nur bis einschließlich 7er-Zahn. Für den 8er Zahn ist nur eine unverblendete Krone erstattungsfähig.


Prophylaxe
Leistung
100 %
Wartezeit
für Prophylaxe
Details
Prophylaxe-Leistung
Im Tarifbaustein ZV sind Aufwendungen für zahnmedizinische Prophylaxemaßnahmen erstattungsfähig. Diese werden EINMAL je Kalenderjahr zu 100% erstattet. Hierzu zählen folgende Anwendungen: - Erstellung des Mundhygienestatus sowie eingehende Untersuchung auf Zahn-, Mundund Kieferkrankheiten sowie Beurteilung der Mundhygiene und des Zahnfleischzustandes und die Kontrolle des Übungserfolges einschließlich weiterer Unterweisungen, - Aufklärung über Krankheitsursachen der Zähne und deren Vermeidung, - Fluoridierung zur Zahnschmelzhärtung, - Beseitigung von Zahnbelägen und Verfärbungen (sogenannte professionelle Zahnreinigung), - Behandlung von überempfindlichen Zahnflächen, - Fissurenversiegelung.

Zahnerhalt
100 %
Wartezeit
für Zahnerhalt
Keine Wartezeit.
Kunststofffüllungen
Ja, 100 %.
Funktionsanalyse
für Zahnerhalt
Ja, 100 %. KEIN Leistungsanspruch besteht für Funktionsanalyse in Verbindung mit einer kieferorthopädischen Behandlung.
Wurzelbehandlung
Ja, 100 %. | GKV leistet
Nein. | GKV leistet nicht
Parodontose-Leistungen
Ja, 100 %. | GKV leistet
Nein. | GKV leistet nicht

Hightech-Leistungen
Anzahl
9 von 12
Laserbehandlung
Ja, 90% bzw. 100%. Leistung zu 90% inkl. GKV-Vorleistung aus Z1U und Leistung zu 100% aus ZV bei Parodontose- und Wurzel-Behandlung ohne GKV-Beteiligung. Zu beachten sind die entsprechenden Gebührenziffern im Rahmen der GOZ, eine Analogberechnung ist
OP-Mikroskop
Ja, 90% bzw. 100%. Leistung zu 90 % inkl. GKV-Vorleistung aus Z1U und Leistung zu 100 % aus ZV bei Parodontose- und Wurzel-Behandlung ohne GKV-Beteiligung. Zu beachten sind die entsprechenden Gebührenziffern im Rahmen der GOZ, eine Analogberechnung i
CEREC-Behandlung
Ja, 90%. Leistung nur bei Inlays und Kronen.
Digitale Volumentomographie
Ja, 90%. Nur bei medizinischer Notwendigkeit.
Bakterien- / DNA-Test
Nein.
Vollnarkose
Ja, 90%. Leistung aus Tarifbaustein Z1 bei nachweislicher medizinischer Notwendigkeit.
Akupunktur
Ja, 100%. Akupunktur bei Kunststofffüllungen bzw. als Schmerztherapie bei Wurzel- u. Parodontosebehandlung.
PACT - Photoaktivierte Chemotherapie
Nein.
DROS-Schiene
Nein.
Aufbissschiene
Ja, 100%. Leistung nur für Knirscherschienen ohne GKV-Beteiligung und nicht im Rahmen einer KFO-Behandlung.
VECTOR-Technologie
Ja, 100%. Leistung nur im Rahmen einer Parodontose-Behandlung ohne GKV-Beteiligung.
Laserbehandlung
Ja, 90% bzw. 100%. Leistung zu 90% inkl. GKV-Vorleistung aus Z1U und Leistung zu 100% aus ZV bei Parodontose- und Wurzel-Behandlung ohne GKV-Beteiligung. Zu beachten sind die entsprechenden Gebührenziffern im Rahmen der GOZ, eine Analogberechnung ist

Vertragsmodalitäten
Leistungsbegrenzungen
Die max. tarifliche Erstattung im Baustein Z1U ist begrenzt auf:
maximal 1.000 EUR im 1. Kalenderjahr
maximal 2.000 EUR im 2. Kalenderjahr
maximal 3.000 EUR im 3. Kalenderjahr
maximal 4.000 EUR im 4. Kalenderjahr
ab dem 5. Kalenderjahr besteht unbegrenzte Erstattung!!!

Die tarifliche Erstattung im Baustein ZV ist begrenzt auf:
maximal 250 EUR im 1. Kalenderjahr
maximal 500 EUR im 2. Kalenderjahr
ab dem 3. Kalenderjahr besteht unbegrenzte Erstattung!!!
Wartezeit
Der Tarif hat KEINE Wartezeiten.
Kündigungsfrist
Die Zahntarif-Kombination Zahnpremium (Z1+ZV) der R+V Versicherung kann ordentlich erstmals zum Ende der 2 Versicherungsjahre dauernden Mindestvertragslaufzeit gekündigt werden. Anschließend kann der Vertrag mit einer Kündigungsfrist von 3 Monaten zum Ende eines jeden Kalenderjahres gekündigt werden.

User Fragen an das Waizmann-Team
fehlende Zähne
Ich habe 3 fehlende Zähne die bereits durch eine Brücke ersetzt sind. Sind diese 3 Zähne mitversichert?
Wenn nein, kann ich sie mitversichern??


Sehr geehrte/r Anfrager/in,

sofern der vorhandene Zahnersatz (z.B. Brücken) bei Vertragsabschluss vollkommen in Ordnung ist und keinerlei Neuerungen, Reparaturen oder sonstige Behandlungen notwendig/angeraten/geplant sind, kann dieser problemlos mitversichert werden. Sollten dann später irgendwann einmal Behandlungen medizinisch notwendig werden, wären diese entsprechend der Bedingungen erstattungsfähig.

Mit freundlichem Gruß,
Waizmann Online-Beratung (AM)

kieferorthopädische Behandlung
Hallo,

kann man die Versicherung auch noch abschließen, wenn man weiß, das eine kieferorthopädische Behandlung beim Kind dringend erforderlich ist?

Über eine kurze Antwort würde ich mich sehr freuen.

Vielen Dank und mit freundlichen Grüßen



Sehr geehrte/r Anfrager/in,

grundsätzlich ist ein Abschluss möglich, es wird allerdings für KFO dann ein Ausschluss formuliert.

Mit freundlichem Gruß,
Waizmann Online-Beratung (AM)
Leistungen Kalender -oder Versicherungsjahr
Hallo,

in den Versicherungsbedingungen bei der Leistungsstaffel steht,

im ersten Kalenderjahr - 1000€ Erstattung
im zweiten Kalenderjahr - 2000€ Erstattung

bedeutet das nun, wenn ich am 01.10.2012 meinen Vertrag abschliesse,

kann ich dann noch bis Ende 2012 - 1000€ Leistung erhalten - Und im Jahr 2013 - die nächsten 2000€ benaspruchen?


Also Versicherungsjahr nicht gleich Kalenderjahr ?

Vielen Dank


Sehr geehrte/r Anfrager/in,

theoretisch ja, wenn nach Vertragsabschluss neu eine medizinische Notwendigkeit für eine Behandlung auftreten sollte.

Es ist aber natürlich so, dass vor Vertragsbeginn angeratene/geplante Maßnahmen nicht mitversichert werden, da dies eingetretene Versicherungsfälle sind. Es wird aber natürlich nur für die Fälle geleistet, die neu nach Vertragsabschluss eingetreten sind. Insofern ist das Eintreten Ihres Beispieles recht unwahrscheinlich. Und sollte es eintreten, wird der Versicherer sehr, sehr genau prüfen, wann tatsächlich der Versicherungsfall eingetreten ist, bevor er leitet.

Es gilt übrigens schon Versicherungsjahr = Kalenderjahr. Somit beginnt das 2. Versicherungsjahr am 01.01.

Mit freundlichem Gruß,
Waizmann Online-Beratung (AM)
Geben Sie hier einige Stichworte zu Ihrer Frage ein
Warum ist kein Abschluß möglich?

Sehr geehrte/r Anfrager/in,

hier müsste ich wissen, welche Angaben im Online-Rechner gemacht wurden, damit dieser aussagt, es ist kein Abschluss möglich. Es könnte z.B. sein, dass das Höchstaufnahmealter von 65 schon überschritten wurde oder bereits bei einer anderen Versicherung eine Zusatzversicherung für Zahnbehandlungen besteht.


Mit freundlichem Gruß,
Waizmann Online-Beratung (AM)
Zahlt die Gesellschaft auch bei laufender Zahnbehandlung, da ein Wechsel von PKV zu GKV erfolgt ist?
Zahlt die Gesellschaft auch bei laufender Zahnbehandlung, da ein Wechsel von PKV zu GKV erfolgt ist?

Sehr geehrte/r Anfrager/in,

es ist grundsätzlich so, dass nur für Versicherungsfälle, die neu nach Vertragsabschluss eingetreten sind auch eine Leistungspflicht für den Versicherer besteht.

Wenn also Behandlungen vor Vertragsabschluss bereits notwendig/angeraten/geplant sind, bzw. Behandlungen bei Vertragsabschluss schon laufen, wird für diese bereits eingetretenen Versicherungsfälle (auch nach Ablauf einer eventuellen Wartezeit) nicht geleistet.

Das gilt auch für Tarife, die beim Antrag keine Gesundheitsfragen stellen.



Mit freundlichem Gruß,
Waizmann Online-Beratung (AM)
80%
Ø-Erstattung

WaimanmWert Berechnung | Ø-Erstattung Zahnersatz + Zahnerhalt

Der WaizmannWert ist der 1. mathematisch ermittelte Vergleichswert für Zahnzusatzversicherung. Im Gegensatz zu üblichen Testverfahren, ist die Berechnung für jeden nachprüfbar und 100 % manipulationssicher . Dies ist einer der Gründe wieso die Waizmanntabelle von immer mehr Zahnärzten in Deutschland empfohlen wird.

WaizmannWert R+V Versicherung Zahnpremium (Z1U+ZV)

Ø-Erstattung 1.-4. VJ
74 %
Ø-Erstattung 5.-8. VJ
86 %
Ø-Erstattung 1.-4. VJ
74 %


Berechnung WaizmannWert 1.-4. Jahr

Jahr = Versicherungsjahr
JahrLeistungZahnarzt-RechnungGKV LeistungZZV LeistungEigenanteil
1.2 mal PZR160,- €0,- €80,- €80 ,- €
1.1 Kunststoff-Füllung200,- €50,- €150,- €0 ,- €
2.2 mal PZR160,- €0,- €80,- €80,- €
2.Wurzelbehandlung750,- €0,- €420,- €330,- €
2.2 Kunststoff-Füllungen400,- €100,- €0,- €300 ,- €
3.2 mal PZR160,- €0,- €80,- €80,- €
3.1 Inlay650,- €50,- €535,- €65,- €
3.1 Vollkeramik-Krone800,- €150,- €570,- €80 ,- €
4.2 mal PZR160,- €0,- €80,- €80,- €
4.1 Implantat2100,- €520,- €1370,- €210,- €
4.2 Kunststoff-Füllungen400,- €100,- €300,- €0,- €
Summe5.940,- €970,- € 3665,- €
(= 74 %)
1305,- €
Für diese Zahnarzt-Leistungen stellt der Zahnarzt in den ersten 4 Jahren 5.940 € in Rechnung. Davon erstattet die GKV nur 970 €. Ohne Zusatzversicherung müßten Sie 4.970,- € Eigenanteil aus eigener Tasche zahlen. Die R+V - Zahnpremium (Z1U+ZV) Zahnzusatzversicherung erstattet: 3665,- €, also 74 % des Eigenanteils.


Berechnung WaizmannWert 5.-8. Jahr

JahrLeistungZahnarzt-RechnungGKV LeistungZZV LeistungEigenanteil
5.2 mal PZR160,- €0,- €80,- €80 ,- €
5.1 Kunststoff-Füllung200,- €50,- €150,- €0 ,- €
6.2 mal PZR160,- €0,- €80,- €80,- €
6.Wurzelbehandlung750,- €0,- €750,- €0,- €
6.2 Kunststoff-Füllungen400,- €100,- €300,- €0 ,- €
7.2 mal PZR160,- €0,- €80,- €80,- €
7.1 Inlay650,- €50,- €535,- €65,- €
7.1 Vollkeramik-Krone800,- €150,- €570,- €80 ,- €
8.2 mal PZR160,- €0,- €80,- €80,- €
8.1 Implantat2100,- €520,- €1370,- €210,- €
8.2 Kunststoff-Füllungen400,- €100,- €300,- €0,- €
Summe5.940,- €970,- € 4295,- €
(= 86 %)
675,- €
Gleicher Zahnarztrechnungsbetrag im 5.-8.Jahr i.H. von 5.940 €. Gleiche Erstattungsbeträge der GKV ins- gesamt nur 970 €. Die R+V - Zahnpremium (Z1U+ZV) Zahnzusatzversicherung erstattet 4295 ,- €, also 86 % des Eigenanteils.
 Chatten Sie mit uns