Wird geladen. Bitte haben Sie ein wenig Geduld.

Häufig gestellte   Elternfrage

Warum empfehlen wir keine Zahnzusatzversicherung nur für Kieferorthopädie bzw. nur für Prophylaxe?



Bei den meisten Versicherern sind sämtliche Leistungen gesammelt in einem Tarif enthalten. Das bedeutet, dass einzelne Leistungsbereiche nicht einfach herausgenommen werden können. In diesem Fall muss der Tarif, wie vom Anbieter zur Verfügung gestellt, abgeschlossen werden.

Bei Versicherern, die ein sogenanntes „Bausteinmodell“ anbieten, sprich einzelne Leistungsbereiche in separaten Bausteinen enthalten sind, ist es zumeist so, dass der Baustein mit den kieferorthopädischen Leistungen auch gleichzeitig die Leistungen für Zahnersatz enthält. Hier wäre es also nicht sinnvoll einen Baustein herauszunehmen. Außerdem sind wir der Meinung, dass ein Tarif, der für Kinder abgeschlossen wird, auch im Erwachsenenalter uneingeschränkt weiterlaufen können sollte, ohne dass der Versicherungsnehmer rechtzeitig Änderungen vornehmen muss.

Falls Patienten tatsächlich nur Versicherungsschutz für den KFO- und Prophylaxe-Bereich wünschen, empfehlen wir den Tarifbaustein KDBE der DKV. Das ist der einzige von uns empfohlene Tarif, der ausschließlich für Kieferorthopädie, Prophylaxe und Zahnerhalt leistet. Eine Anforderung über den Online-Rechner ist allerdings nicht möglich. Falls Patienten am Abschluss dieses einzelnen Tarifbausteins interessiert sind, müssten sie sich per Email an info@waizmanntabelle.de uns wenden.



Noch mehr zu diesem Thema

Die besten Zahnzusatzversicherungen Schwerpunkt Kieferorthopädie
Hier finden Sie sehr gute Zahnzusatzversicherung die ihren Leistungsschwerpunkt auf Kieferorthopädie.