Allianz ZahnExtra+ZahnFit
Ausführliche Leistungsbeschreibung der Allianz - ZahnExtra+ZahnFit Zahnzusatzversicherung.
47 %
WaizmannWert| Ø-Erstattung
Die Allianz ZahnExtra+ZahnFit hat einen WaizmannWert Benchmark in Höhe von 47 % für den Leistungsbereich Zahnersatz, Zahnerhalt und Prophylaxe. In einem Beobachtungszeitraum von 8 Jahren (die ersten 8 Versicherungsjahre) würde die Allianz ZahnExtra+ZahnFit bei Behandlungskosten von 9.940,- € (=Eigenanteil nach GKV-Erstattung) 4671.8 € erstatten.

1
Leistungen
3
Testberichte
Ø-Erstattung
(WaizmannWert)
47 %
1.-4. Jahr 37 % | 5.-8. Jahr 56 %
Clearment abgesichert
(WaizmannWert)
Nein
Versicherung Lücken
bzw. fehlende Zähne
Max. Leistung
in den ersten 4 Jahren
1.000 € | 1.-2. Jahr
2.000 € | 3.-4 .Jahr
Eckdaten
Zahnersatz: 100%
Zahnerhalt: 100%
Prophylaxe: 100%
Wartezeiten
Zahnersatz: Keine Wartezeit.
Zahnerhalt: Keine Wartezeit.
Hightech-Leistungen
  • Laser-Behandlung
  • OP-Mikroskop
  • Cerec-Behandlung
  • Digitale Volumentomographie
  • DNA-Analysen
  • Vollnarkose
  • Akkupunktur
  • Photoaktivierte Chemotherapie
  • Dros-Schiene
  • Invisalign
  • Vector-Behandlung
  • Aufbiss-Schiene

KFO Ø-Erstattung
(Kieferorthopädie)
0 %
KIG 1-2: 0 % | KIG 3-5: 0 %
KFO Ø-Begrenzung
| KIG 1-2
| KIG 3-5
KFO Wartezeit
Kinder-Zahnarztleistungen
  • KFO KIG 3-5
  • KFO KIG 1-2
  • Kinder-Prophylaxe
  • Fissurenversiegelung
  • Invisalign
  • Retainer
  • Lingual-Technik
  • Farblosbogen
  • Kunststoff-Brackets
  • Mini-Brackets
  • Funktionstechnische Analyse KFO
Fissurenversiegelung
Ja, max. 50 EUR pro Versicherungsjahr.
Kinder-Prophylaxe
Ja, max. 50 EUR pro Versicherungsjahr.
Funktionstechnische Analyse KFO
Kunststoff-Brackets
Mini-Brackets
Farblosbogen
Lingual-Technik
Retainer
Invisalign

Zahnersatz
100 %
Wartezeit
für Zahnersatz
Keine Wartezeit.
Inlays
Begrenzungen
Nein.
Implantate
Begrenzungen Anzahl
Begrenzungen Betrag
Ja, 100 % max. aber doppelter Festzuschuss
Max. Erstattung in gleicher Höhe des GKV-Festzuschusses
Ohne Begrenzung.
Knochenaufbau
Nein.
Funktionsanalyse
Nein.
Verblendungen
Begrenzungen
Nein.


Prophylaxe
Leistung
100 %
Wartezeit
für Prophylaxe
Details
Prophylaxe-Leistung
Erstattet werden die Aufwendungen für prophylaktische Leistungen in Höhe von maximal 50,- Euro je Versicherungsjahr zu 100%. Erstattnungsfähig sind die Aufwendungen für: - die gründliche Reinigung der Zahn- und Wurzeloberflächen (Beseitigung von Zahnstein, Belägen und Verfärbungen) und der Zahnzwischenräume, - die Politur der Zähne mit Pulverstrahlgeräten oder speziellen Polierern, - Fluoridierungen, - die Erstellung des Mundhygienestatus, - die eingehende Unterweisung zur Vorbeugung gegen Karies und parodontale Erkrankungen sowie - Kontrollen des Übungserfolges.

Zahnerhalt
100 %
Wartezeit
für Zahnerhalt
Keine Wartezeit.
Kunststofffüllungen
Ja, 100 %.
Funktionsanalyse
für Zahnerhalt
Nein.
Wurzelbehandlung
Ja, 100 %. | wenn GKV leistet nicht
Nein. | wenn GKV leistet
Parodontose-Leistungen
Nein. | wenn GKV nicht leistet
Ja, 100 %. | wenn GKV leistet

Hightech-Leistungen
Anzahl
0 von 12
Laserbehandlung
OP-Mikroskop
CEREC-Behandlung
Digitale Volumentomographie
Bakterien- / DNA-Test
Vollnarkose
Akupunktur
PACT - Photoaktivierte Chemotherapie
DROS-Schiene
Aufbissschiene
VECTOR-Technologie
Invisalign

Vertragsmodalitäten
Leistungsbegrenzungen
Maximale Erstattung JEWEILS aus jedem Baustein separat
im 1. Versicherungsjahr: 250 EUR
1.-2. Versicherungsjahr: zusammen insgesamt 500 EUR
1.-3. Versicherungsjahr: zusammen insgesamt 750 EUR
1.-4. Versicherungsjahr: zusammen insgesamt 1000 EUR
ab 5. Versicherungsjahr unbegrenzt.
Wartezeit
Der Tarif hat KEINE Wartezeiten.
Kündigungsfrist
Die Tarifkombination ZahnExtra+ZahnFit kann nach Ablauf der Mindestvertragslaufzeit von zwei Jahren mit einer Kündigungsfrist von 3 Monaten jeweils zum Ende eines Versicherungsjahres gekündigt werden.

User Fragen an das Waizmann-Team
Lücke mitversichert?
Guten Tag.
sind bei diesem Tarif auf bestehende Lücken mitversichert, die in den nächsten 3 Monaten mit Zahnersatz gefüllt werden sollen?

Vielen Dank


Sehr geehrte/r Anfrager/in,

nein, die sind aber dann bei keinem Tarif (außer u.U. Zahnersatz sofort von ERGO) mitversichert.
Warum?
Wenn ein Zahnarzt eine Behandlung konkret anrät, dann ist das ein eingetretener Versicherungsfall. Dieser wird dann nicht mehr mitversichert. Die Tarife leisten für Versicherungsfälle, die neu nach Vertragsabschluss eingetreten sind.

Wenn also eine Behandlung bereits konkret angeraten/geplant ist, ist das ein eingetretener Versicherungsfall und der kann nicht mehr mitversichert werden. Es gibt hier dann auch nach einer eventuellen Wartezeit von 8 Monaten keine Leistungen für diesen eben nicht mitversicherten Fall.


Mit freundlichem Gruß,
Waizmann Online-Beratung (AM)