Wird geladen. Bitte haben Sie ein wenig Geduld.

Waizmann   Lexikon

Was ist das Bonusheft und brauche ich es für die private Zahnzusatzversicherung?



Im Rahmen der jährlichen zahnmedizinischen Vorsorge kann der Patient ein Bonusheft für die gesetzliche Krankenkasse führen. Zu vergleichen ist dieses mit einem "Scheck- oder Serviceheft" beim Auto. Das Bonusheft gibt es seit der Gesundheitsreform im Jahr 1989.

Darin wird mit zahnärztlicher Bestätigung nachgewiesen, dass der Patient an der regelmäßigen Vorsorge teilnimmt und um einen einwandfreien Zahnstatus bemüht ist.


Was bringt das Bonusheft?


Wer sein Bonusheft regelmäßig und lückenlos führt, sichert sich bei der Krankenkasse einen "Bonus" im Bereich des Zahnersatzes. 20% Bonus zusätzlich zur Regelversorgung kann derjenige erwarten, der 5 Jahre lückenlos die Vorsorge im Bonusheft nachweisen kann. Bei 10 Jahre lückenloser Vorsroge sind es sogar 30% Mehrleistung zur Regelversorgung der gesetzlichen Krankenversicherung.


Bringt das Bonusheft bei einer Zahnzusatzversicherung Vorteile?


Bei manchen Versicherern hat ein über einen bestimmten Zeitraum lückenlos geführtes Bonusheft Auswirkungen, wie z. B.bei der AXA, bei anderen dagegen nicht, wie z. B.bei der ERGO Direkt. Grundsätzlich hat das Bonusheft aber, wenn überhaupt, nur im Bereich Zahnersatz Auswirkungen auf die Leistungshöhe.