Wird geladen. Bitte haben Sie ein wenig Geduld.

Waizmann   Lexikon

Milch(zahn)gebiss



Das Milchzahngebiss hat seinen Namen von der milchweißen Farbe der Zähne. Die bleibenden Zähne sind nicht mehr ganz so weiß, sondern haben eher eine gelbliche Farbe. Das Milchzahngebiss besteht aus 4 mal 5, also in der Summe aus 20 Zähnen. Jeder Quadrant besteht aus 5 Zähnen, der 1er Zahn ist vorne, der 5er Zahn hinten. Normalerweise wachsen die Zähne in folgender Reihenfolge:Zuerst die 1er, dann die 2er, dann die 4er,dann die 3er und zum Schluss die 5er. Ein gut gepflegtes Milchgebiss ist eine Grundvoraussetzung für einen funktionierenden Zahnwechsel. Fallen die Milchzähne zu früh aus, kann es zu Komplikationen, insbesondere im Kieferbereich, kommen. Sagte man früher, um die Milchzähne braucht man sich nicht zu kümmern, es kommen ja später noch die bleibenden Zähne, weiß man heute, dass diese Betrachtungsweise kritikwürdig ist. Ab dem ersten Zahn ist tägliche Mundhygiene wichtig. Süße Lebensmittel sollten nicht über längere Zeit im Mund (z. B. Lutscher oder Lutschbonbons) bleiben, da das ein potentieller Kariesauslöser ist.

Sobald die Zähne durchbrechen, ist nicht nur Mundhygiene wichtig, sondern auch der regelmäßige Besuch beim Zahnarzt. Es gibt hier besondere Kinderzahnärzte, die auf die Behandlung von Kindern spezialisiert sind. Doch auch jeder andere Zahnarzt kann von seiner Profession und Ausbildung her Kinder behandeln.



Noch mehr zu diesem Thema

Hier finden Sie die 34 besten Zahnzusatzversicherungen für Ihr Kind
Wie versichere ich die Zähne meines Kindes richtig?