Wird geladen. Bitte haben Sie ein wenig Geduld.

Waizmann   Lexikon

Herbstapparatur / Herbstscharnier Zahnzusatzversicherung



Das Herbstscharnier wird eingesetzt, wenn der Unterkiefer - im Verhältnis zum Oberkiefer - zu weit hinten liegt. Es liegt also eine Rücklage des Unterkiefers vor. Die Herbstapparatur ist festsitzend. Sie ist mit für diesen Zweck gestalteten Bändern an den Backenzähnen im Ober- und im Unterkiefer befestigt. Rechts und links sitzen Verbindungsstege, die teleskopierende Geschiebe darstellen. Die Länge dieser Geschiebe kann individuell dem Patienten angepasst werden. Im Normalfall wird diese Behandlungsmethode bei Jugendlichen oder jungen Erwachsenen eingesetzt, also erst dann, wenn nur noch wenig Wachstum zu erwarten ist. Die Herbstapparatur ist leider in vielen Fällen reparaturanfällig und zudem keine Kassenleistung. Das macht Ihren Einsatz eher selten. Die Behandlung kostet 5000,- Euro und mehr. Die Erfolge dieser Behandlungsmethode sprechen aber in vielen Fällen für den Einsatz. Wer eine private Zahnzusatzversicherung mit Leistungen für Kieferorthopädie besitzt, sollte auf jeden Fall im Vorfeld mit dem Versicherer abklären, ob die Behandlung im bestehenden Tarif auch erstattungsfähig ist. Wenn die Behandlung medizinisch notwendig ist, wird das jedoch von den meisten Tarifen auch anerkannt.