Waizmann   Lexikon

Worauf ist bei der Kinderprophylaxe zu achten?



Bei Kindern spricht man gerne von der 4-Säulen-Prophylaxe. Diese besteht aus:

- sorgfältiger und täglicher Zahnpflege,
- abwechslungsreicher und vollwertiger Ernährung,
- ausreichender bzw. richtig dosierter Versorgung mit Flourid zur Zahnschmelzhärtung und
- regelmäßigen Zahnarztbesuchen alle 6 Monate.

Sowohl die Kosten für die Zahnarztbesuche als auch die vom Zahnarzt bzw. Kinderarzt empfohlene Fluoridierung bzw. Nahrungsergänzung mit Fluor wird von den Krankenkassen übernommen. Zusätzlich kann noch eine Fissurenversiegelung empfohlen werden. Diese zahlen die gesetzlichen Krankenversicherungen an kariösen Milchzähnen bzw. an kariesfreien bleibenden Backenzähnen. Sollte man bei kariesfreien Milchzähnen eine Fissurenversiegelung benötigen, sind diese Kosten aus eigener Tasche zu bezahlen.

Während man noch vor gar nicht allzu langer Zeit dachte: “Milchzähne sind unwichtig, die fallen sowieso aus”, weiß man heute, dass der Erhalt des Milchzahngebisses bis zum natürlichen Zahnwechsel für den gesamten Kiefer von Bedeutung ist. Die 4-Säulen-Prophylaxe sollte somit nicht vernachlässigt werden. Sobald der erste Zahn durchbricht, gilt es diesen zu erhalten. Zu diesem Zeitpunkt sollte auch der erste Besuch beim Zahnarzt erfolgen - auch um das Kind an den regelmäßigen Zahnarztbesuch zu gewöhnen. Inzwischen gibt es sogar gesonderte Kinderzahnarztpraxen. Die Behandlungen kann aber auch jeder „normale“ Zahnarzt durchführen.

Da ein Großteil der Kinder später einmal eine Zahn- und/oder Kieferregulierung benötigen wird, ist der frühe Abschluss einer Zahnzusatzversicherung empfehlenswert. Erfolgt der Abschluss hier zu spät, kann später kein geeigneter Zahnzusatztarif mehr abgeschlossen werden und die nicht unerheblichen Kosten für eine kieferorthopädische Behandlung müssen in der Folge aus eigener Tasche bezahlt werden. Dabei sollte man auch auf die Prophylaxe-Leistungen des Tarifes achten. Das gewissenhafte Zähneputzen fällt einigen Kindern einfach schwer. Eine zusätzliche professionelle Zahnreinigung, vielleicht sogar 2x im Jahr, kann für die Gesunderhaltung der Zähne sinnvoll sein. Der Zahnarzt wird hier im Bedarfsfall aufklären.



Noch mehr zu diesem Thema

Hier finden Sie die besten Kindertarife im Zahnzusatzbereich
Warum macht eine Zahnzusatzversicherung für Kinder Sinn und was kostet sie?