Waizmann   Lexikon

Wurzelbehandlung, was ist das?



Das Fachwort für Wurzelbehandlung ist Endodontie, die Fachärzte für diesen Bereich nennt man Endodontologen. Dieser Bereich beschäftigt sich mit dem Innenleben des Zahnes.


Wurzel


Mit „Zahnwurzel“ bezeichnet man den Abschnitt des Zahnes, der unterhalb der Zahnkrone liegt und den Zahn im Zahnfach verankert. Zähne haben im Schnitt eine bis 3 Wurzeln. Wenn sich eine Wurzel entzündet muss der Zahnarzt das Zahnmark entfernen und die Wurzelkanäle reinigen / desinfizieren. Diese Kanäle werden dann mit Füllmaterial wieder luftdicht versiegelt.


Wurzelkanal


Eine Wurzel hat einen bis maximal 5 Kanäle. Wenn das sogenannte “Pulpagewebe” durch Bakterien entzündet ist, entfernt der Zahnarzt dieses Gewebe vollständig inkl. den Keim und schädlichen Bakterien.


Wurzelfüllung


Dabei handelt es sich um eine Füllung, die luftdicht ist sowie die Wurzel dauerhaft verschließt und somit vor weiteren Bakterien schützt.


Wurzelspitzenresektion


“Resektion” bedeutet Entfernung. Wenn die Wurzelkanalbehandlung in Form von Reinigung und Füllung erfolglos verläuft, gibt es noch die Möglichkeit die Spitzen der Wurzel zu kappen.