AXA DENT Premium-U
Ausführliche Leistungsbeschreibung der AXA - DENT Premium-U Zahnzusatzversicherung.
90 %
WaizmannWert| Ø-Erstattung
Die AXA DENT Premium-U hat einen WaizmannWert Benchmark in Höhe von 90 % für den Leistungsbereich Zahnersatz, Zahnerhalt und Prophylaxe. In einem Beobachtungszeitraum von 8 Jahren (die ersten 8 Versicherungsjahre) würde die AXA DENT Premium-U bei Behandlungskosten von 9.940,- € (=Eigenanteil nach GKV-Erstattung) 8946 € erstatten.
72 %
KFOWert| Ø-Erstattung Kieferorthopädie
Für kieferorthopädische Leistungen bei Kindern leistet der Tarif durchschnittlich 72 % . Bei KFO-Behandlungen die in KIG 1-2 eingestuft sind leistet die AXA DENT Premium-U durchschnittlich 90 %, bei KIG 3-5 Behandlungen 54 %.
Tipp
Annahmecheck| anonym & kostenlos
Können Sie die AXA DENT Premium-U abschließen? Was kostet der Tarif. Hier können Sie einen anonymem Annahmecheck durchführen. Wir fragen für Sie anonym die Annahmebedingungen der Gesellschaften ab.


 

1
Leistungen
2
Preise
3
Testberichte
4
AVB`s & Downloads
3
Rechnung einreichen
Ø-Erstattung
(WaizmannWert)
90 %
1.-4. Jahr 90 % | 5.-8. Jahr 90 %
Clearment abgesichert
(WaizmannWert)
Ja kostenlos
Versicherung Lücken
bzw. fehlende Zähne
Fehlende Zähne können mitversichert werden.Die Mitversicherung ist kostenlos (Achtung: maximale Anzahl fehlender Zähne darf nicht überschritten werden).
Max. Leistung
in den ersten 4 Jahren
2.000 € | 1.-2. Jahr
4.500 € | 3.-4 .Jahr
Eckdaten
Zahnersatz: 85-90%
Zahnerhalt: 100%
Prophylaxe: 100%
Wartezeiten
Zahnersatz: Ja, 6 Monate. Bei Unfall entfällt die Wartezeit.
Zahnerhalt: Ja, 6 Monate - auch für die Individualprophylaxe.
Hightech-Leistungen
  • Laser-Behandlung
  • OP-Mikroskop
  • Cerec-Behandlung
  • Digitale Volumentomographie
  • DNA-Analysen
  • Vollnarkose
  • Akkupunktur
  • Photoaktivierte Chemotherapie
  • Dros-Schiene
  • Invisalign
  • Vector-Behandlung
  • Aufbiss-Schiene

KFO Ø-Erstattung
(Kieferorthopädie)
72 %
KIG 1-2: 90 % | KIG 3-5: 54 %
KFO Ø-Begrenzung
unbegrenzt | KIG 1-2
1.000 € | KIG 3-5
KFO Wartezeit
Kinder-Zahnarztleistungen
  • KFO KIG 3-5
  • KFO KIG 1-2
  • Kinder-Prophylaxe
  • Fissurenversiegelung
  • Invisalign
  • Retainer
  • Lingual-Technik
  • Farblosbogen
  • Kunststoff-Brackets
  • Mini-Brackets
  • Funktionstechnische Analyse KFO
Fissurenversiegelung
Ja, 100 %. Die Leistung ist auf max. 120,- Euro je Kalenderjahr begrenzt.
Kinder-Prophylaxe
Ja, 100 %. Die Leistung ist auf max. 120,- Euro je Kalenderjahr begrenzt.
Funktionstechnische Analyse KFO
Ja.
Kunststoff-Brackets
Nein.
Mini-Brackets
Ja.
Farblosbogen
Nein.
Lingual-Technik
Retainer
Nein, es sei denn dieser wird im Rahmen der GOZ-Ziffern 6030 bis 6080 abgerechnet.
Invisalign
Nein.

Zahnersatz
85-90 %
Wartezeit
für Zahnersatz
Ja, 6 Monate. Bei Unfall entfällt die Wartezeit.
Inlays
Begrenzungen
Ja, 85-90 %.
Ohne Begrenzung.
Implantate
Begrenzungen Anzahl
Begrenzungen Betrag
Ja, 85-90 %.
Ohne Begrenzung.
Ohne Begrenzung.
Knochenaufbau
Ja, 85-90 %. Im Rahmen von Implantatbehandlungen sind auch die Kosten für augmentative Behandlungen (Knochenaufbau mit natürlichem oder künstlichem Material) erstattungsfähig.
Funktionsanalyse
Ja, 85-90%. Bei medizinischer Notwendigkeit sind im Rahmen von Zahnersatzbehandlungen auch die Kosten der Funktionsdiagnostik erstattungsfähig.
Verblendungen
Begrenzungen
Ja, 85-90 %.
Erstattung nur bis einschließlich 6er Zahn. Zahnfarbene Verblendungen für die 7er und 8er Zähne sind NICHT erstattungsfähig.


Prophylaxe
Leistung
100 %
Wartezeit
für Prophylaxe
Details
Prophylaxe-Leistung
Erstattung der Aufwendungen jeweils inklusive der Vorleistung durch eine deutsche gesetzliche Krankenversicherung (GKV) / Heilfürsorge. Erstattet werden 100% der Aufwendungen bei privatärztlicher Versorgung für professionelle Zahnreinigung und sonstige Maßnahmen zur Verhütung und Früherkennung von Zahn-, Mund- und Kieferkrankheiten (Prophylaxe), begrenzt auf maximal 120,- Euro pro Kalenderjahr.

Zahnerhalt
100 %
Wartezeit
für Zahnerhalt
Ja, 6 Monate - auch für die Individualprophylaxe.
Kunststofffüllungen
Ja, 100 %.
Funktionsanalyse
für Zahnerhalt
Ja, 85-90 %. Als eine der wenigen Versicherungen leistet die AXA auch für Funktionsanalytik ausserhalb von reinen Zahnersatz-Maßnahmen.
Wurzelbehandlung
Ja, 100 %. | wenn GKV leistet nicht
Ja, 100 %. | wenn GKV leistet
Parodontose-Leistungen
Ja, 100 %. | wenn GKV nicht leistet
Ja, 100 %. | wenn GKV leistet

Hightech-Leistungen
Anzahl
8 von 12
Laserbehandlung
Ja, 100%. Nur als Zuschlagsposition GOZ 0120 in Verbindung mit anderen Ziffern.
OP-Mikroskop
Ja, 100%. Nur als Zuschlagsposition GOZ 0110 in Verbindung mit anderen Ziffern.
CEREC-Behandlung
Ja, 85-90%.
Digitale Volumentomographie
Nein.
Bakterien- / DNA-Test
Ja, 100%. Nur bei medizinischer Notwendigkeit.
Vollnarkose
Ja, 85-90%. Nur bei medizinischer Indikation (z. B. ab 6 Implantaten und mehr oder Extraktion aller 4 Weisheitszähne gleichzeitig).
Akupunktur
Ja, 85-90%. Nur, wenn die Akupunktur Schmerzlinderung bezwecken soll (Einzelfallprüfung).
PACT - Photoaktivierte Chemotherapie
Nein.
DROS-Schiene
Ja, 100%.
Aufbissschiene
Ja, 100%.
VECTOR-Technologie
Nein.
Laserbehandlung
Ja, 100%. Nur als Zuschlagsposition GOZ 0120 in Verbindung mit anderen Ziffern.

Vertragsmodalitäten
Leistungsbegrenzungen
In den ersten vier Versicherungsjahren (VJ.) gilt eine Begrenzung von insgesamt:



im 1. VJ. max. 1.000,- Euro Erstattung,

1.-2. VJ. max. 2.000,- Euro Erstattung,

1.-3. VJ. max. 3.000,- Euro Erstattung,

1.-4. VJ. max. 4.500,- Euro Erstattung.



Ab dem 5. Versicherungsjahr ist die Leistung unbegrenzt. Die Begrenzungen entfallen bei dem Behandlungsbedarf, der nachweislich auf einen nach Versicherungsbeginn eingetretenen Unfall zurück zu führen ist.
Wartezeit
Die Wartezeit in diesem Tarif beträgt für ALLE Bereiche 6 Monate - auch für die Individualprophylaxe.
Kündigungsfrist
Der Kunde kann das den Zahnzusatztarif DENT Premium-U mit einer Kündigungsfrist von drei Monaten zum Ende eines jeden Versicherungsjahres, frühestens aber zum Ablauf der Mindestvertragslaufzeit von zwei Jahren, kündigen

User Fragen an das Waizmann-Team
Wechsel von CSS zu Axa
Sehr geehrte Damen und Herren,
würden Sie mir im Hinblick auf den deutlich günstigeren Beitrag einen Wechsel von der CSS zahnarzt plus hin zur Axa Dent Premium empfehlen? Oder gibt es im Vergleich wesentliche Einschränkungen bei der Leistung? Ist hier mit einer wesentlich unterschiedlichen Beitragsentwicklung z.B. durch niedrigere Zugangsschwellen zu rechnen?
Es geht mir ausschließlich um Erstattungen bei Zahnersatz, evtl. noch Zahnerhalt (bisher keine Füllungen).
Wäre eine Kündigung des CSS Vertrages nach zwei Jahren problemlos möglich?




Sehr geehrte/r Anfrager/in,

das ist kaum pauschal zu beantworten. Hier müsste man z.B. betrachten, ob die Prüfungen bei einer Ersterstattung schon (erfolgreich) stattgefunden haben. Sollten das beispielsweise der Fall sein, ist eher der Verbleib bei der CSS anzuraten, da man sonst beim neuen Versicherer bei einer erneuten Erstattung wieder das ganze Prozedere durchlaufen muss.

Eine Kündigung ist bei der CSS nach zwei Jahren möglich und zwar mit 3-monatiger Freist zum Ende des Kalenderjahres.

Mit freundlichem Gruß,
Waizmann Online-Beratung (AM)
Versicherung nicht abschließbar + Gesundheitsfragen zum Vertragsabschluss
Wo kann man etwas über die Gesundheitsfragen erfahren, die mit Vertragsabschluss verbunden sind bzw. ist es möglich, daß man aufgrund des Zahnzustandes (ohne dass Zähne fehlen) von der Versicherung abgelehnt wird?

Sehr geehrte/r Anfrager/in,

im Antrag für den AXA DentPremium werden folgende Fragen gestellt:

1. Fehlen Zähne, die noch nicht ersetzt sind?
(Vollständiger Lückenschluss, Weisheitszähne und Milchzähne gelten nicht als fehlende Zähne.)
Bitte Anzahl angeben.
2. Befinden Sie sich zur Zeit in einer zahnärztlichen oder kieferorthopädischen Behandlung
oder ist eine solche notwendig, angeraten oder beabsichtigt?
3. Besteht eine ärztlich festgestellte Zahnbetterkrankung (Paradontose/ Paradontitis usw.),
Zahnfehlstellung oder Kieferanomalie?

Wenn Sie hier z.B. angeben müssen, dass eine Zahnbetterkrankung besteht, kann es natürlich auch zu einer Ablehnung kommen.


Mit freundlichem Gruß,
Waizmann Online-Beratung (AM)

implantat
Status Quo:
-Mann/46 Jahre/AOK
-Ein fehlender Zahn + ein "nicht intakter"
Zahn (ein Implantat angeraten).

Kommt dann AXA DENT Premium infrage?

Verlängert sich die Zeit der Summenbegrenzungen auf 8 Jahre?

Welche Tarife sind sonst angeraten?

Wunsch:Tarif wenn möglich mit Altersrückstellungen

Lohnt sich für das angeratene Implantat eine Behandlung im Ausland (Z.B. Ungarn).


Sehr geehrte/r Anfrager/in,

grundsätzlich und auch für den AXA Dent Premium gilt: Für vor Vertragsbeginn eingetretene Versicherungsfälle wird nicht geleistet. Eine konkret angeratene Maßnahme ist bei Zahnzusatzversicherungen z.B. ein eingetretener Versicherungsfall. Da also bereits eine Behandlung notwendig/angeraten/geplant ist (Implantat), kann dieser bereits eingetretener Versicherungsfall nicht mehr mitversichert werden.

Zudem wird im Antrag beim AXA Dent Premium nach angeratenen Maßnahmen gefragt. Da hier ein „JA“ gesetzt werden muss ist eine Annahme ungewiss.

Empfehlenswerter wäre hier vielleicht der Tarif ERGO Direkt DentiGent, da Sie hier keine Gesundheitsfragen beantworten müssen und somit die Annahme unkompliziert möglich ist. Angeratene Maßnahmen sind aber natürlich auch bei diesem Tarif nicht erstattungsfähig. Der ERGO Direkt DentiGent ist allerdings auch ohne Altersrückstellungen. Alternativ könnte noch der Signal B eine Option sein. Dieser ist auch aufgrund weniger Zahnfragen leicht abschließbar und dieser Tarif ist mit Altersrückstellungen kalkuliert. Die Zahnleistungen sind allerdings nicht ganz so umfangreich aber immer noch in einem anständigen Bereich.

Mit freundlichem Gruß,
Waizmann Online-Beratung (AM)
Vergleich zu einer anderen ZZV und Nachfrage zu fehlendem Zahn
Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe bereits eine ZZV (Hanse Merkur EZ-EZT-EZP).

Ich habe nun ein paar Fragen:

1. Lohnt sich ein Wechsel zur AXA Dent Premium? Sie ist ja billiger und meiner Meinung nach bietet Sie auch mehr Leistungen. Oder wo bietet die Hanse Merkur mehr?

2. Wie sieht das mit fehlenden Zähnen aus, wenn man noch einen Milchzahn hat und darunter kein weiterer Zahn vorhanden ist. Zählt dies als fehlender Zahn? Meine Zahnärztin sagte vor Jahren „der Milchzahn kann noch lange drinnen bleiben und dann sehen wir mal, was wir dann machen“. Es ist noch keine nachfolgende Behandlung geplant. Der Zahn soll so lange wie möglich erhalten bleiben.

Mit freundlichen Grüßen


Sehr geehrte/r Anfrager/in,

hier würde ich gerne nochmal nachrechnen, also Alter und Geschlecht und dann schauen, ob man von den Beiträgen her einen Wechsel in Erwägung ziehen sollte. Dann ist noch ganz wichtig: War die Nichtanlage des bleibenden Zahnes bei Abschluss der Zahnzusatzversicherung bei der HanseMerkur bereits bekannt?

Grundsätzlich ist es im Prinzip mal so:

Wenn bereits vor Vertragsabschluss bekannt ist, dass eine Nichtanlage vorliegt, jedoch keine Lücke vorhanden ist, weil ein gut intakter Milchzahn dort sitzt, dann braucht man zwar keine Lücke bzw. keinen fehlenden Zahn angeben, die Nichtanlage ist jedoch nicht mitversichert. Der Grund, weil hier bereits eine Diagnose gestellt wurde, die zwar zu diesem Zeitpunkt noch keine konkrete Behandlung nach sich zieht, jedoch auf ein „Leiden“ bzw. eine spätere Behandlung abzielt.

Wenn natürlich bei Vertragsabschluss noch nichts bekannt ist, dann wird so eine Nichtanlage mitversichert.


Noch ein Wort zum Wechsel:

Ein Wechsel sollte nur dann vorgenommen werden, wenn derzeit wirklich nichts ansteht. Denn ein neuer Versicherer würde für die bereits angeratenen Maßnahmen nicht leisten.


Mit freundlichem Gruß,
Waizmann Online-Beratung (AM)
1 fehlender Zahn
Liegt hier ein Irrtum vor? Im Bereich Pro und Contra schreiben sie, dass 1 fehlender Zahn mitversicherbar ist. Im Bereich Fristen und Begrenzungen ist angegeben, dass fehlende Zähne nicht mitversicherbar sind. Was ist richtig?

Sehr geehrte/r Anfrager/in,

Beim AXA Dent Premium ist das folgenermaßen geregelt:

bis zu einer Anzahl von drei fehlenden Zähnen können diese mitversichert werden. Bei zwei oder drei fehlenden Zähnen wird jedoch eine verlängerte Summenbegrenzung vereinbart (siehe unten). Ab vier fehlenden Zähnen, wird der Antrag abgelehnt.
Fehlende Weisheitszähne (oder bei kleinen KIndern Milchzähne) gelten nicht als fehlende/r Zahn/Zähne. Gleiches gilt, wenn an der Stelle des fehlenden Zahnes ein vollständiger Lückenschluss besteht.

Verlängerte Summenbegrenzung, bei Angabe von 2 oder 3 fehlenden Zähnen in den ersten acht Versicherungsjahren:
1. Jahr: 500 €,
1. - 2. Jahr: 1.000 €,
1. - 3. Jahr: 1.500 €,
1. - 4. Jahr: 2.000 €,
1. - 5. Jahr: 2.500 €,
1. - 6. Jahr: 3.000 €,
1. - 7. Jahr: 3.750 €,
1. - 8. Jahr: 4.500 €.


Mit freundlichem Gruß,
Waizmann Online-Beratung (AM)
90%
Ø-Erstattung

WaimanmWert Berechnung | Ø-Erstattung Zahnersatz + Zahnerhalt

Der WaizmannWert ist der 1. mathematisch ermittelte Vergleichswert für Zahnzusatzversicherung. Im Gegensatz zu üblichen Testverfahren, ist die Berechnung für jeden nachprüfbar und 100 % manipulationssicher . Dies ist einer der Gründe wieso die Waizmanntabelle von immer mehr Zahnärzten in Deutschland empfohlen wird.

WaizmannWert AXA DENT Premium-U

Ø-Erstattung 1.-4. VJ
90 %
Ø-Erstattung 5.-8. VJ
90 %
Ø-Erstattung 1.-4. VJ
90 %


Berechnung WaizmannWert 1.-4. Jahr

Jahr = Versicherungsjahr
JahrLeistungZahnarzt-RechnungGKV LeistungZZV LeistungEigenanteil
1.2 mal PZR160,- €0,- €120,- €40 ,- €
1.1 Kunststoff-Füllung200,- €50,- €150,- €0 ,- €
2.2 mal PZR160,- €0,- €120,- €40,- €
2.Wurzelbehandlung750,- €0,- €750,- €0,- €
2.2 Kunststoff-Füllungen400,- €100,- €300,- €0 ,- €
3.2 mal PZR160,- €0,- €120,- €40,- €
3.1 Inlay650,- €50,- €535,- €65,- €
3.1 Vollkeramik-Krone800,- €150,- €570,- €80 ,- €
4.2 mal PZR160,- €0,- €120,- €40,- €
4.1 Implantat2100,- €520,- €1370,- €210,- €
4.2 Kunststoff-Füllungen400,- €100,- €300,- €0,- €
Summe5.940,- €970,- € 4455,- €
(= 90 %)
515,- €
Für diese Zahnarzt-Leistungen stellt der Zahnarzt in den ersten 4 Jahren 5.940 € in Rechnung. Davon erstattet die GKV nur 970 €. Ohne Zusatzversicherung müßten Sie 4.970,- € Eigenanteil aus eigener Tasche zahlen. Die AXA - DENT Premium-U Zahnzusatzversicherung erstattet: 4455,- €, also 90 % des Eigenanteils.


Berechnung WaizmannWert 5.-8. Jahr

JahrLeistungZahnarzt-RechnungGKV LeistungZZV LeistungEigenanteil
5.2 mal PZR160,- €0,- €120,- €40 ,- €
5.1 Kunststoff-Füllung200,- €50,- €150,- €0 ,- €
6.2 mal PZR160,- €0,- €120,- €40,- €
6.Wurzelbehandlung750,- €0,- €750,- €0,- €
6.2 Kunststoff-Füllungen400,- €100,- €300,- €0 ,- €
7.2 mal PZR160,- €0,- €120,- €40,- €
7.1 Inlay650,- €50,- €535,- €65,- €
7.1 Vollkeramik-Krone800,- €150,- €570,- €80 ,- €
8.2 mal PZR160,- €0,- €120,- €40,- €
8.1 Implantat2100,- €520,- €1370,- €210,- €
8.2 Kunststoff-Füllungen400,- €100,- €300,- €0,- €
Summe5.940,- €970,- € 4455,- €
(= 90 %)
515,- €
Gleicher Zahnarztrechnungsbetrag im 5.-8.Jahr i.H. von 5.940 €. Gleiche Erstattungsbeträge der GKV ins- gesamt nur 970 €. Die AXA - DENT Premium-U Zahnzusatzversicherung erstattet 4455 ,- €, also 90 % des Eigenanteils.
 Chatten Sie mit uns