Waizmann   Lexikon

Was versteht man unter eine Zahn-Brücke?



Bei einer Brücke handelt es sich um festsitzenden Zahnersatz. Die Brücke ist eine Alternative zum Implantat. Eine Brücke wird fest eingeklebt und ist somit nicht herausnehmbar.

Der Nachteil dieser Versorgung liegt darin, dass unter Umständen gesunde, benachbarte Zähne abgeschliffen werden müssen, um die Brücke zu befestigen. Diese Nachbarzähne werden dann Brückenpfeiler oder Ankerzähne genannt. Daher ist aus medizinischer Sicht für die Versorgung auch oft ein Implantat ratsamer. Die unbeschädigten Nachbarzähne müssen dann nicht abgeschliffen werden. Bei einer Brücke besteht die Möglichkeit bis zu 3, im Frontzahnbereich sogar bis zu 4, nebeneinander fehlende Zähne zu ersetzen.



Noch mehr zu diesem Thema

Zahnimplantat als Behandlungsalternative zur Zahn-Brücke - lesen sie hier mehr
Welche Vorteile haben Implantate im Gegensatz zu anderen Behandlungsalternativen und worauf ist bei der Auswahl der richtigen Zahnzusatzversicherung für Implantate zu achten?