add_box
Inkl. Clearment Neu
Erstattungs-Notdienst
Wir kämpfen für Ihre Erstattung. www.clearment.de
Erwachsene Kinder 60 Plus
Service für:   Zahnärzte |   Vermittler |   Publisher |   Login
apps

Vergleich starten

204 Tarife im Vergleich. 100 % anonym. Jetzt Vergleich starten
help
toc Menue - alle Services
WaizmannTabelle 2019     Login
forum
Beratung
forum

Fragen Sie Waizmann

Brauchen Sie Hilfe, was ist die optimale Zahnzusatzversicherung, Sie sind unsicher?

Fragen Sie uns - wir helfen Ihnen gerne (seit 1995) Häufig gestellte Fragen

Jetzt Online-Vergleich starten

Berechnen Sie jetzt die Preise der besten Zahnzusatzversicherungen. Rechner starten

Periimplantitis

Die Endung “-itis” macht bereits deutlich, dass es sich bei der Periimplantits um eine Entzündung handelt. Es handelt sich um eine Zahnbettentzündung, entsprechend der Parodontitis, aber eben am Implantat. Die Schleimhaut ist entzündet und geht zurück. Würde man die Entzündung nicht behandeln, wäre der Verlust des Implantates die Folge. Somit ist eine Behandlung zwingend angeraten.

Solange nur das weiche Gewebe betroffen ist, spricht man von einer Mukositis. Das ist ein Stadium, in welchem eine Behandlung schnell sowie unkompliziert durchgeführt werden kann und auch die Heilung schnell erfolgt. Es geht hierbei um das Abtöten der entzündungsauslösenden Bakterien - das erfolgt mit unterschiedlichen Methoden wie z.B. Spülungen, einem Atibiotikum oder einer Laserbehandlung.

Bleibt die Mukositis jedoch unbehandelt, wechselt diese in das Stadium der Periimplantitis und die betrifft dann neben weichem Gewebe zusätzlich auch den Knochen. Ein abgebauter Kieferknochen regeneriert sich nicht von alleine - zur Behandlung wird in der Folge Knochenaufbau notwendig. In diesem Fall muss kieferchirurgisch eingegriffen und Knochenersatzmaterial eingesetzt werden damit das Implantat weiterhin fest sitzen kann.

Es braucht leistungsstarke Zahnzusatztarife damit man bei einer Periimplantitis nicht auf hohen Kosten sitzen bleibt. Denn diese Tarife müssen sowohl umfangreich für Parodontalbehandlungen als auch für Implantate und Knochenaufbau (und zwar Knochenaufbau auch als Behandlung, nicht nur als Vorbereitung für ein Implantat) leisten damit dieses Risiko auch umfassend mitversichert ist. Die gesetzliche Krankenversicheurng leistet hier kaum bis gar nicht.

Die beste Vorsorge ist natürlich eine gute Mundhygiene und der regelmäßige Kontrollbesuch beim Zahnarzt damit eine eventuell eintretende Mukositis bereits frühzeitig erkannt und behandelt werden kann. Auch hier sind gute Leistungen im Propyhalxebereich bei Zahnzusatzversicherungen von Vorteil. Diese übernehmen im bestimmten Rahmen regelmäßig durchgeführte professionelle Zahnreinigungen.


Noch mehr zu diesem Thema

touch_app Hinweis
Die Periimplantitis-Behandlung fällt in den Leistungsbereich Zahnerhalt. Die Kosten für moderne zahn erhaltende Maßnahmen werden leicht unterschätzt. Daher empfehlen dass eine gute Zahnzusatzversicherung unbedingt auch für zahnerhaltende Behandlung erstatten sollte.
{{vm.alle_tarife[tarif_id].tarif_name_wtb}} close
jetzt vergleichen